LippeBaskets starten mit sieben Jugendteams in die Saison

+
Sebastian Voigt, zurzeit nach einer OP als Spieler der Regionalliga-Herren außer Gefecht, trainiert wieder die U18-Junioren. 

Werne – Die LippeBaskets starten an diesem Wochenende mit sieben Jugendteams in die Saison – vier davon in der leistungsorientierten Oberliga. Neu dabei ist ein zweites U12-Team, das in der Kreisliga antreten wird. Die Teams:

. U18 männlich: Diese Mannschaft sicherte sich in der vergangenen Saison den Meistertitel in der Oberliga. Sebastian Voigt bleibt ihr Trainer. „Neue Saison, neues Glück“, meint er. Er möchte das obere Mittelfeld angreifen. Im Kader hat sich viel verändert: Die komplette Starting Five der Saison 18/19 spielt nun im Herrenbereich. Viele ehemalige U16-Spieler rücken nun in die Mannschaft auf. „Es ist ein fast komplett neues Team, was ich aber gut finde als eine neue Herausforderung“, sagt Voigt. 

. U16 männlich: David Niehüser und Louis Krause betreuen dieses Team in der Landesliga. Es ist eine Mischung aus erfahrenen Spielern und Neuzugängen. „Wir wollen die Jungs auf schnelleren und härteren Basketball der Altersklasse U18 vorbereiten“, formulierte Krause die Ziele. Erwartet wird ein Platz im oberen Mittelfeld. 

. U14 männlich: Stefan Hohefeld bleibt dem Oberliga-Team als Coach erhalten. Er tritt mit einem kleinen Kader von acht Spielern an, bekommt aber Unterstützung aus der U12 sowie aus der U14-Mädchenmannschaft. „Ziel ist es, im oberen Drittel mitzuspielen. Allerdings kenne ich die Gegner nicht und die Einschätzung ist reines Bauchgefühl“, sagt Hohefeld. Schlüsselspieler sind WBV-Kaderspieler Jordan Most und Louis Bessel. 

. U14 weiblich: Im Mädchenbereich sind die LippeBaskets weiterhin mit einer Mannschaft vertreten. Das Team bestreitet unter der Leitung von Lara Müller und Fin Eckardt ihre zweite Saison in der Oberliga. Zuletzt bestand die Gruppe zu einem großen Teil aus U12-Spielerinnen und verlor daher häufig deutlich. In diesem Jahr ist die Perspektive besser: „Wir wollen ins Mittelfeld“, formuliert Trainerin Lara Müller die Ziele. 

. U12.1 offen: Die U12 startet erneut mit vielen Talenten in der Oberliga. Der Kader setzt sich dabei vor allem aus dem älteren Jahrgang zusammen. Nach Platz vier in der Spielzeit 18/19 streben die Werner nun den Meistertitel an. „Die Spieler weiter zu entwickeln ist aber wichtiger“, sagt Trainer Jens König, denn: „Unser Verein ist prozess- und nicht ergebnisorientiert.“

 . U12.2 offen: Der Zulauf bei den LippeBaskets im Nachwuchsbereich ist riesig. Deshalb wird ein weiteres U12-Team in der Kreisliga spielen. Nils Brinkmann wird die jungen Anfänger betreuen. „Hauptsächlich ist die Weiterentwicklung das Ziel, besonders dabei, die Basics zu lernen“, sagt Brinkmann. Besonders gespannt ist er auf die neuen Spielregeln, wobei nur noch vier Feldspieler auf tiefer gestellte Körbe spielen. 

. U10 offen: Auch der jüngste Nachwuchs bekommt bei den LippeBaskets Spielfläche. In der Kreisliga gewöhnt er sich unter der Anleitung von Tillmann Brautlecht und Malte Sommer spielerisch an den Ballsport. „Wir wollen viel Spaß am Spiel ermöglichen“, sagt Brautlecht. Auch in dieser Altersklassen gelten die neuen Spielregeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare