LippeBaskets freuen sich auf den Besuch aus Bailleul

Freuen sich schon auf den Besuch aus Bailleul und den sportlichen Wettkampf: Peter Brauchtlecht, Vorsitzender des LippeBaskets-Förderkreis (l.), der sportliche Leiter Jens König (r.), Vanessa Nieslony von den Klingele Papierwerken und natürlich die Kinder und Jugendliche aus der U12 und U16 der LippeBaskets.

Werne - Die LippeBaskets Werne begrüßen am kommenden Wochenende zu einem internationalen Austausch über 30 Gäste aus der französischen Partnerstadt Bailleul. Die Reisegruppe besteht aus Spielern der U12 und U16, Trainern, Betreuern sowie zwei Schiedsrichtern des BC Bailleul.

Dieser Besuch ist quasi der Vorgriff auf das Jubiläum aus Anlass der 50 Jahre dauernden Städtepartnerschaft zwischen Bailleul und Werne. „Wir möchten damit den sehr gut organisierten Besuch aus dem Vorjahr erwidern“, sagt Jens König, sportlicher Leiter der LippeBaskets.

 „Das war eine tolle Veranstaltung. Das hat richtig Spaß gemacht und hat uns so gut gefallen, dass wir gleich bei der Abreise eine Gegeneinladung ausgesprochen haben“, erinnert sich Peter Brautlecht, Vorsitzender des Fördervereins der LippeBaskets, auch gerne zurück. 

Begrüßung durch Bürgermeister Christ 

Im vergangenen Jahr reiste die damalige Werner U18-Jungenmannschaft zu einem internationalen Turnier nach Nordfrankreich und siegte bei dem Vergleich. „Wir sind froh, dass die Städtepartnerschaft so auch weiter von jungen Leuten gelebt wird“, sagt Jens König. 

Nun begrüßen die LippeBaskets zwei französische Nachwuchsteams, die am Freitagabend in Werne eintreffen sollen und nach einem gemeinsamen Kennenlernabend an der Marga-Spiegel-Schule am Samstag in ein Turnier starten. Bei der U12 spielen ein Jungenteam und die U14-Mädchen der LippeBaskets sowie BC Bailleul und die BG Lünen nach dem Modus jeder gegen jeden auf dem Kleinfeld in der Ballspielhalle. 

Parallel dazu spielen bei den U16 zwei Jungenteams der LippeBaskets sowie der BC Bailleul und ebenfalls die BG Lünen. Im Rahmen der Siegerehrung, die Sportdezernent Alexander Ruhe vornimmt, werden auch die Most Valuable Player, also die wertvollsten Spieler, ausgezeichnet. „Die Turniere dienen unserem Nachwuchs auch als Saisonvorbereitung“, sagt König. 

Finanziell unterstützt werden die LippeBaskets bei diesem Besuch durch die Klingele-Papierwerke. Vanessa Nieslony, Assistentin der Leitung des Werner Werkes, führte als Gründe aus, dass parallel zur Partnerschaft Werne – Bailleul das Werk ebenfalls 50 Jahre besteht. Nach einer internen Partnerschaftsfeier am Samstagabend folgt am Sonntagmorgen ab 10.30 Uhr im Foyer der Marga-Spigel-Schule ein Empfang für die Gäste durch Bürgermeister Lothar Christ. 

Anschließend geht es für die jungen Basketballspieler aus Werne und Bailleul gemeinsam und in gemischten Teams auf Stadtrallye, in der gemeinsam Aufgaben gelöst werden. „Denn wir sehen unsere Aufgabe im Förderverein nicht nur in der Förderung des Basketballs, sondern wollen auch andere Werte wie das Offensein gegenüber andren Kulturen vermitteln“, sagt Brautlecht. 

Übrigens hatten die Anfragen der LippeBaskets an die anderen Partnerstädte keine Resonanz ergeben. Zum einen, weil es dort keine Basketballvereine gebe oder wie aus dem italienischen Poggibonsi schlicht keine Rückmeldung kam. J fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare