LippeBaskets-Frauen sind Landesliga-Meisterinnen - ob sie aufsteigen, ist noch offen

+
Statt gemeinsame Freude wie nach dem Sieg gegne Barop im Spitzenspiel Anfang Februar erhielten nun alle Spielerinnen die Nachricht von ihrer Meisterschaft daheim.

Werne – Aufgrund der aktuellen Lage mit der verschärften Corona-Pandemie wurde der Spielbetrieb des Westdeutschen Basketball-Bundes vier Spieltage vor dem Saisonende abgebrochen. Das heißt für die Landesliga-Frauen der LippeBaskets: Den Meisterschafts-Titel feiern die Spielerinnen jetzt einzeln daheim.

Von Karolin Mersch

Den Meisterschafts-Titel feiern die Spielerinnen jetzt einzeln daheim. Mit einem Verhältnis von 16:2-Siegen stehen die LippeBaskets ganz oben in der Tabelle der Landesliga 6, die nun als Abschlusstabelle gewertet wird und erhalten damit das Aufstiegsrecht in die Oberliga. 

Das Ziel der Meisterschaft hatten sich die Spielerinnen schon vor der Saison vorgenommen. Nach einem ernüchternden Start mit zwei Niederlagen in die Saison startete das Team richtig durch. „Wir haben super zusammengespielt. Wir waren ein gutes Team auf dem Spielfeld und auch daneben“, erklärte Kapitänin Elisabeth Winkler das Erfolgsrezept ihrer Mannschaft, welche keine einzige Partie mehr verlor. 

Entscheidend war auch die zentrale Rolle von Aufbauspielerin Izabella Pinkosz. „Sie war der Motor einer Entwicklung, die ohne sie nicht möglich gewesen wäre“, stellte der Sportliche Leiter Jens König fest. Mit ihr hätten auch einige der Spielerinnen wieder einen neuen Zugang zu ihrem Sport gefunden. Immer wieder setzte sie die Stärken – wie die guten Wurfhände von Elisabeth Winkler und Meike Wohl – richtig in Szene.

Jens König: Die Situation der Mannschaft war in dieser Saison schon nicht leicht"

 Ob der Verein das Aufstiegsrecht nun annimmt, ist noch nicht gesetzt. „Da müssen wir uns in Ruhe zusammensetzen und alles gemeinsam besprechen“, meinte König. Denn die Situation der Mannschaft war schon in dieser erfolgreichen Saison nicht leicht. 

Der Kader war schmal und auch die Trainersituation nach dem Rücktritt von Tim Mantei und dem Abgang anschließend auch von Jörg Kronfeld schwierig. König lobte die gute Leistung trotz dieser Umstände. Winkler sind diese Schwierigkeiten für die kommende Saison bewusst. „Wir hoffen, dass die Trainerfrage geklärt wird.“

Müller und Volle verlassen das Team

 Aber auch der Kader müsste vergrößert werden. Zuletzt trainierten zwei Neuzugänge im Team mit, doch die LippeBaskets-Frauen verzeichnen für die kommende Saison auch Verluste: Lara Müller wird Werne für das Studium Richtung Paderborn verlassen und Kathrin Volle wird ebenfalls die Turnschuhe an den Nagel hängen. Die Mannschaft hofft nun darauf, durch einen möglichen Aufstieg attraktiver im Umkreis zu werden. 

Fest für die Spielerinnen steht aber: Sie wollen aufsteigen. „Wir wissen, dass der Sprung groß ist, aber wir wollen auch die neuen Erfahrungen mitnehmen.“ Dass dies auch mit einigen Niederlagen einhergehen wird, ist der Mannschaft bewusst. Wie sich letztlich im Verein geeinigt wird, das steht noch aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare