LippeBaskets-Frauen bleiben vorne - Oberliga-Männer ringen Hagen nieder

+
Stefan Pavleski hatten großen Anteil am Sieg der Werner Reserve.

Werne - Die LippeBaskets-Frauen bleiben trotz einer schwachen Leistung Spitzenreiter. Die Oberliga-Männerreserve setzte sich in einem Krimi durch. 

Von Karolin Mersch

Landesliga 5, Frauen: LippeBaskets Werne – UBC Münster II 87:81 (22:26, 27:13, 17:27, 21:15). Unzufrieden trotz des Sieges: Gegen die UBC-Reserve tat sich der Spitzenreiter auch mit Interimscoach Jan König wie vermutet schwer. Die Freude über den Sieg war verhalten. 

Das Spiel des Heimteams war von verschiedenen Phasen geprägt: Zu Beginn fanden die LippeBaskets-Frauen nicht in die Partie. „Das war eine Katastrophe, zum Glück haben wir im zweiten Viertel deutlich besser gezielt“, meint Kapitänin Elisabeth Winkler.

 Darin war die Defensive ausschlaggebend, wobei vor allem die Schwestern Lena und Sabrina Niehüser einen großen Anteil hatten. Doch auch nach dem Seitenwechsel kam, wie so oft bei den LippeBaskets, ein Einbruch, den Münster nutzte, um sich wieder zurück zu kämpfen. Pünktlich zu den letzten zehn Spielminuten fanden die Gastgeberinnen aber wieder ihre Form und hatten eine gute Trefferquote von außen.

 „Es war richtig anstrengend und wir waren nicht in Topform. Wir haben nicht so gut gespielt wie sonst“, meinte Winkler.

LippeBaskets: Volle, L. Niehüser 8, Winkler 23/6, Abdinghoff 6, Müller, Pinkosz 10, S. Niehüser 9, Wohl 22/4, Trillmann 9

Oberliga 3, Männer: LippeBaskets II – BG Hagen II 87:86 (25:20, 15:24 – 30:18, 19:24). Aufsteiger Werne bleibt den Top 3 der Liga weiter auf den Fersen „Das war ein super Spiel von den Jungs“, lobte Spielertrainer Jan König nach dem Krimi. Die Hagener waren mit einer starken Truppe angereist. „Sehr jung, aber auch sehr, sehr talentiert“, meinte König. 

Die Hagener führten das Werner Team gleich in den ersten zwei Minuten mit einem 8:0-Run vor, doch die LippeBaskets ließen das nicht lange mit sich machen: Die LBW-Reserve fand in ihren Flow und punktete variabel unter dem Brett oder von außen (25:20).

 Nach ständigen Führungswechseln lagen die Gäste zur Halbzeitpause mit 44:40 vorne. Doch die LippeBaskets wollten diesen Sieg unbedingt und brachten diese Einstellung auch auf den Court. Alle Werner Spieler waren korbgefährlich und jeder punktete, so dass die Führung wieder zurückerobert und etwas deutlicher wurde (70:62). 

Die finalen zehn Minuten wurden richtig spannend: In der 34. Minute gingen die Hagener wieder die Führung und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die wichtigste Szene des gesamten Spiels gab es zwei Minuten vor dem Ende: Marius Westrup netzte von außen einen Drei-Punkte-Wurf ein, bei dem er gefoult wurde

. Dem Druck beim folgenden Freiwurf hielt er stand (84:82). Die BG-Reserve antwortete zwar mit vier Punkten, doch Stefan Pavleski traf in der Schlussminute zum Ausgleich und Louis Barkowski holte den Siegpunkt schließlich mit einem Freiwurf.

LippeBaskets II: Dobijata, Altmeyer, N. Tilkiaridis 5/1, Westrup 17/5, Pavleski 25/1, Kahat, Brinkmann 9, König, Kussel, J. Tilkiaridis 2, Barkowski 20, Voigt 9

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare