Pflichtaufgaben für Eintracht, Rünthe und Stockum

+
Andre Henning sieht sein Team beim Vorletzten in der Pflicht.

Werne - Am letzten Hinrundenspieltag in der Kreisliga A1 (Unna/Hamm) stehen der SV Stockum und Eintracht Werne vor Pflichtaufgaben. Auch Rünthe ist gegen den Tabellenvorletzten Favorit.

SV Stockum – IG Bönen. Nach zwei Siegen in Serie will der SV Stockum mit einem weiteren Erfolg im letzten Spiel des Jahres einen versöhnlichen Abschluss und den Kontakt zu der Verfolgergruppe halten. „Wir wollen unsere Hausaufgaben machen“, fordert Trainer Ralf Gondolf drei Punkte ein. Allerdings ist die Austragung angesichts der Witterung auf dem Stockumer Ascheplatz noch fraglich. Wenn gespielt wird, wollen die Gastgeber ihre spielerische Überlegenheit gegen das Kellerkind auch zum Ausdruck bringen.

Personelle Lage: Barthel fehlt aus privaten Gründen, Kozlik nach seinem Muskelfaserriss.

Ergebnisse: Der Tabellensiebte SV Stockum siegte zuletzt 4:0 beim TSC Hamm IIm, der Tabellenzwölfte aus Bönen verlor 1:2 gegen Herringen.

Anstoß: Sonntag, 14.30 Uhr, Sportzentrum

TSC Hamm II – Eintracht Werne. Die Eintracht ist beim Tabellen-15. klar favorisiert und strebt gleichzeitig den 15. Saisonsieg an. In der Vorwoche hatte das Team von Jörg Fiebig nach der Spielabsage bei BV 09 Hamm spielfrei – das kam den Evenkämpern angesichts von einigen angeschlagenen und verletzten Spielern durchaus entgegen.

Bei der Bezirksliga-Reserve des TSC wird die Eintracht versuchen, ihr Spiel durchzusetzen. „Wir dürfen sie aber nicht unterschätzen und müssen auch abwarten, ob Spieler aus dem Kader der ‘Ersten’ dabei sein werden“, erklärt Jörg Fiebig.

Personelle Lage: Marko Martinovic könnte nach seiner dreiwöchigen Pause wieder zur Verfügung stehen, zduem kehrt Jonas Thörner in den Kader zurück. Auch Keeper Manuel Linke hat seine Verletzung auskuriert. Hingegen fallen Eugen Melser (berufliche Gründe) und Ersatzkeeper Matthias Tidden aus.

Ergebnisse: Vor 14 Tagen siegte die Eintracht mit 4:2 gegen die Hammer SpVg III, der TSC II verlor zuletzt mit 0:4 gegen Stockum.

Anstoß: Sonntag, 12.30 Uhr, Jahnstadion

SuS Rünthe – TuS Hamm. Der Plan, noch sieben Punkte aus den letzten drei Spielen bis zur Winterpause zu holen, ging für Trainer Andre Henning nicht auf. Durch die Niederlage gegen Yunus Emre Hamm wurden diese Pläne zunichte gemacht.

Dennoch wünscht sich der Coach noch einen Dreier zum Jahresabschluss gegen den Tabellenvorletzten. „Das wir drei Punkte wollen, ist ganz klar“, sagt Henning. Ganz besonders im Hinblick auf das Saisonziel einstelliger Tabellenplatz wäre ein Sieg hilfreich. „So würden wir den Kontakt halten und 20 Punkte wären dann auch vollkommen okay“, erklärt der SuS-Trainer.

Personelle Lage: Gegen Yunus Emre musste der Trainer am Ende selber auf den Platz, um die personelle Misere aufzufangen. An diesem Wochenende hat sich die Lage wieder entspannt. Nur Aziz Hasan und Marcel Müller fehlen aufgrund ihrer Sperren für längere Zeit (siehe Zahl des Tages).

Ergebnisse: Rünthe gewann zunächst gegen I.G. Bönen mit 2:1, verlor dann aber gegen Yunus Emre mit 1:2. Der TuS Hamm verzeichnete bislang insgesamt nur zwei Siege, einen davon aber am vergangenen Spieltag beim 4:2 gegen den VfK Nordbögge.

Anstoß: Sonntag, 14.30 Uhr, Kunstrasen Schacht III

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare