37. Lenklarer Turnier mit Ludger Beerbaum und Reitern aus 15 Nationen

+
Ludger Beerbaum 2016 bei den Lenklarer Reitertagen mit Casello.

Werne -  Am Freitag in aller Frühe beginnt an der Bundesstraße 54 in Richtung Lünen wieder der ganz normale Wahnsinn: 4 510 Startplätze für 3 048 Pferde wurden für 44 Spring- und Dressurprüfungen gemeldet, 1090 Reiter aus 15 Nationen werden aufsatteln.

Das sind die Eckdaten für die 37. Lenklarer Reitertage, die bis Ostermontag auf der Anlage der Familie Gripshöver die gesamte Palette des Reitsports vom Führzügelwettbewerb bis zum Dreisterne-Springen der schweren Klasse abbilden.

Zehn Turniertage stehen auf dem Plan, erwartet werden bei freiem Eintritt wieder weit mehr als 30 000 Besucher. Einzig am Karfreitag wird nicht geritten. Und zum zweiten Mal findet am Ostersonntag vor dem sportlichen Programm in der Reithalle ein Gottesdienst statt.

Start am Freitag um 8 Uhr

Der erste Vierbeiner geht morgen um acht Uhr in die Bahn, wenn eine Prüfung der Klasse A für die gerade 4-jährigen Springpferde aufgerufen ist. Während das erste Wochenende der ländlichen Reiterei vorbehalten ist und die ersten beiden Tage der Karwoche ausschließlich den jungen Pferden aus den großen westfälischen Ställen, steigert sich das Programm von Tag zu Tag bis hin zu insgesamt elf Springen der Klasse S, die ab Samstag auf dem Programm stehen.

Höhepunkte für die Besucher werden am Ostersonntag das Barrierenspringen sowie am Ostermontag das Jump & Drive und der Große Preis sein.

Mehr als 40 Springreiterinnen und Reiter, die in der Weltrangliste notiert sind, werden für die großen Prüfungen aufsatteln – allen voran der Sieger der Großen Preise von 2014 und 2016, Toni Haßmann aus Münster. Bis zum Osterwochenende werden noch einige Hochkaräter nachmelden, so wie es just der Stall von Ludger Beerbaum gemacht hat.

Vier Reiter sind angekündigt, darunter auch der Chef selbst. Wann genau er startet, ist noch offen. Neben Richard Vogel, neuer Bereiter bei Philipp Weishaupt, sind mit Mei Mei Zhu und Kamal Bahamdan zwei in Riesenbeck stationierte Gastreiter dabei: Zhu, in Kalifornien aufgewachsen, reitet für China, Bahamdan (Saudi-Arabien) war Olympiadritter von London 2012 und siegte später unter anderem im Großen Preis von Wiesbaden 2015.

Auch die talentierte U25-Reiterin Laura Klaphake hat für Lenklar nachgemeldet. Für sie hat die Freiluftsaison schon längst begonnen: Im Stechen der Gold Tour von Oliva/Valencia bei der Mediterranean Equestrian Tour belegte sie im März mit Catch me if you can den dritten Platz hinter dem niederländischen Nationenpreisreiter Willem Greve und dem Schweizer Romain Sottas.

Zudem hat sich kurzfristig auch Andreas Kreuzer angesagt, der als amtierender Deutscher Meister nach Werne kommen wird.

Die weitere Teilnehmerliste bei den Topreitern wird angeführt von Jens Baackmann, der im Januar 2017 den Großen Preis in der Halle Münsterland für sich entschieden hat. Weiter geht es mit der mehrmaligen deutschen Meisterin Eva Bitter und über die aufstrebende Amazone Kendra Claricia Brinkop zu Katrin Eckermann, Felix Haßmann, Johannes Ehning, Kaya Lüthi oder Olympiasieger Lars Nieberg.

Marie Ligges führt Feld der  starken Nachwuchsreiter an

Nicht zu vergessen: Marie Ligges aus Herbern. Sie lieferte in der Hallensaison ein Meisterstück ab. Als erste Reiterin gewann sie im Rahmen der von Hans Günter Winkler initiierten Förderserie beim Leipziger Weltcupturnier den „Goldenen Sattel“ und anschließend bei den Löwen Classics in Braunschweig auch das Bundes-Nachwuchschampionat.

Die (noch) 17-Jährige führt das Feld von großartigen deutschen Nachwuchsreitern wie Lars Volmer oder Cedric Wolf an, die nicht zuletzt durch eine Prüfung im Rahmen des Provinzial-Förderpreises zu den Lenklarer Reitertagen gelockt werden. Außerdem werden in zwei Springen der schweren Klasse die Junioren und Jungen Reiter für den Preis der Besten gesichtet.

Der Zeitplan

Freitag, 7. April

Springpferdeprüfung Klasse A* für 4-jährige Pferde

8.00

Springpferdeprüfung Klasse A** für 5- und 6-jährige Pferde

9.00

Springpferdeprüfung Klasse L für 5- bis 7-jährige Pferde

12.00

Stilspringprüfung Klasse A in drei Abteilungen nach Ranglistenpunkten

15.00

Samstag, 8. April

Springplatz

Springprüfungen Klasse L

7.30

Reithalle

Dressurprüfung Klasse A in drei Abteilungen nach Ranglistenpunkten

8.00

Dressurprüfungen Klasse L auf Trense

12.30

Sonntag, 9. April

Springplatz

Springprüfung Klasse A**

7.00

Stilspringprüfung Klasse M* Weg und Zeit

9.15

Springprüfung Klasse M* (Sichtung Children)

11.15

Springprüfungen Klasse M*

12.30

Reithalle

Dressurprüfung Klasse A ** (zwei Abteilungen nach RLP)

8.00

Dressurwettbewerb Klasse E

12.00

Dressurprüfung Klasse L auf Trense

14.00

Montag, 10. April

Springpferdeprüfung Klasse A* für 4-jährige

9.00

Springpferdeprüfungen Klasse A** für 5- und 6-jährige

10.30

Springpferdeprüfung Klasse L für 5-jährige

15.00

Springpferdeprüfung Klasse M* für 5-Jährige

18.00

Dienstag, 11. April

Springpferdeprüfungen Klasse L für 6- und 7-Jährige

9.00

Springpferdeprüfungen Klasse M für 6- und 7-Jährige

14.30

Mittwoch, 12. April

Springprüfung Klasse M* für Frauen (bis 1595 RLP)

7.00

Springprüfung Klasse M** für Frauen (bis 1595 RLP)

9.30

Springprüfung Klasse M* für Frauen (ab 1596 RLP)

12.30

Springprüfung Klasse M** für Frauen (ab 1596 RLP)

15.30

Donnerstag, 13. April

Springplatz

Springprüfung Klasse M* für Männer (bis 2848 RLP)

7.00

Springprüfung Klasse M** für Männer (bis 2848 RLP)

9.30

Springprüfung Klasse M* für Männer (ab 2849 RLP)

12.30

Springprüfung Klasse M** für Männer (ab 2849 RLP)

15.30

Reithalle

Dressurpferdeprüfung Klasse A

14.30

Eignungsprüfung Klasse A

17.30

Karsamstag, 15. April

Springplatz

Springprüfung Klasse S* für 7-jährige Pferde

7.30

Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse S* für 8-jährige Pferde

10.00

Springprüfung Klasse S* für Frauen

13.00

Springprüfung Klasse S* (Provinzial Junioren-Förderpreis)

17.00

Reithalle

Dressurprüfung Klasse A für Mannschaften

10.00

Springreiterwettbewerb

13.00

Stilspringwettbewerb Klasse E

14.00

Ostersonntag, 16. April

Springplatz

Zwei-Phasen-Springprüfungen Klasse S* Männer

8.00

Springprüfung Klasse S**

13.30

Barrierenspringprüfung Klasse S*

17.30

Reithalle

Kombinierter Dressur-/Springwettbewerb

13.00

Dressurprüfung Klasse L auf Kandare in zwei Abteilungen

14.30

Ostermontag, 17. April

Springplatz

Zeitspringprüfungen Klasse S*

8.00

Springprüfung Klasse A für Altersklasse Ü50

12.30

Führzügelklasse

13.45

Jump & Drive

14.15

Springprüfung Klasse S*** mit Stechen (Großer Preis)

15.00

Reithalle

Dressurprüfung Klasse M in zwei Abteilungen

8.00

Einfacher Reiterwettbewerb (zwei Abteilungen nach Jahrgängen)

14.00

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare