Sponsor Frank Auer zeigt sich begeistert

In Lenklar steht in 2020 ein Jubiläum an - und ein Ende der Fahnenstange scheint nicht erreicht

+
Marco Kutscher, Sieger im Großen Preis, das Sponsorenpaar Maja und Frank Auer, sowie Gastgeber Lutz Gripshöver.

Werne - Für die 40. Auflage der Lenklarer Reitertage in 2020 steht der Termin grob fest. Los gehen soll es am Osterwochenende bis zum darauf folgenden Sonntag (19. April). Dabei scheint das Ende der Fahnenstange nicht erreicht. „Er würde am liebsten sogar eine Schüppe drauf legen. Er war begeistert“, sagte Turnier-Gastgeber Lutz Gripshöver.

Die 39. Auflage der Lenklarer Reitertage ist Geschichte. Dabei stieß das Turnier in neue Dimensionen vor, es ist „eines auf nationaler Ebene größten Turniere und ist in diesem Jahr auch einer der höchst dotierten Großen Preise mit 40 000 Euro auf nationaler Ebene“, wie Bürgermeister Lothar Christ feststellte. 

Für das Jubiläum im kommenden Jahr steht zumindest der Termin grob fest. Los gehen soll es am Osterwochenende (Karsamstag ist der 11. April) und dann bis zum darauffolgenden Sonntag (19. April), wobei die Hauptprüfungen wieder für das Abschlusswochenende geplant seien, so der frühere Nationenpreisreiter Lutz Gripshöver. Dabei scheint das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht. 

39.Lenklarer Reitertage - Marco Kutscher siegt im Großen Preis

Die ersten Gespräche am Ostermontag mit Hauptsponsor Frank Auer, Hobbyreiter beim RV Kirchhellen, der das diesjährigen S****-Springen als Großer Preis erst möglich machte, seien positiv gewesen: „Ich glaube, dass der Sponsor weiter machen wird. Er würde am liebsten sogar eine Schüppe drauf legen. Er war begeistert“, sagt Lutz Gripshöver.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare