Lenklar 2014 mit Kutscher, Bitter und Weishaupt

Titelverteidiger im Großen Preis: Markus Merschformann

WERNE - Lenklar 2014 stößt in eine neue Dimension vor. 4520 Starts stehen für das 2014er-Turnier, das vom 11. bis zum 21. April auf der Anlage von Lutz Gripshöver stattfindet, auf dem Papier.

Das sind noch einmal 11,2 Prozent mehr. 3265 Startplätze waren es noch am Montagmittag, bis zum Nennungsschluss am Dienstag gab es noch einmal einem weiteren „Run“: 1255 kamen binnen der letzten 28 Stunden obendrauf.

„Wir haben ja schon an der Schraube rückwärts gedreht und einige Dinge gehandicapt. Trotzdem haben wir wieder diese Zahlen“, meint Hausherrin Irmgard Gripshöver, und: „Das ist für uns auf der einen Seite sehr schön, auf der anderen müssen wir das ja auch bewältigen können.“

Insgesamt 72 Nennungen wurden für den mit 10 000 Euro dotierten Großen Preis am Ostermontag abgegeben. Damit ist das Ende allerdings noch nicht erreicht. Erfahrungsgemäß werden einige Weltklase-Reiter, die sich und ihre Pferde aktuell in Oliva Nova (Spanien) oder in Arezzo (Italien) auf die grüne Saison vorbereiten, kurzfristig in Werne anfragen.

Bei knapp 40 Reiterinnen und Reitern, die in der Weltrangliste notiert sind, steht die 34. Auflage des Turniers an der Bundesstraße 54 aber schon im Turnierkalender.

So wird Marco Kutscher, zuletzt 2011 Mannschafts-Europameister, zusammen mit seiner Lebensgefährtin Eva Bitter in Werne starten. Kutscher siegte in diesem Jahr unter anderem in einem Weltranglistenspringen beim Fünfsterne-Event in Basel und belegte beim Indoor Brabant in Hertogenboschmit Cristallo den zweiten Platz im Großen Preis.

Aktuell steht für Kutscher der Umzug nach Bad Essen auf dem Programm, wo er sich gemeinsam mit Eva Bitter, aktuell Deutsche Meisterin, einen Turnier- und Handelsstall aufbaut. Damit endet für ihn die 14-jährige Tätigkeit im Stall von Ludger Beerbaum.

Dort ist Philipp Weishaupt weiterhin beschäftigt. Auch der Deutsche Meister von 2009 wird in Lenklar aufsatteln. Der aktuell 70. der Weltrangliste wollte 2012 seine Karriere mit der Teilnahme an den Olympischen Spielen in London krönen, doch eine Woche zuvor erkrankte sein Top-Pferd Monte Bellini. Für ihn rückte Meredith Michaels-Beerbaum nach. 2013 gewann Weishaupt mit CSI5* in Rotterdam mit Monte Bellini den Großen Preis.

Starter aus USA, Japan, Schweden und Irland

Auch Weishaupts Lebensgefährtin Bliss Heers wird in Werne starten. Die US-Amerikanerin führt eine Liste weiterer erfolgreicher Starter aus dem Ausland, zu denen Alexandra Fricker (Schweiz), Tadahiro Hayashi (Japan), Nicole Persson (Schweden), Alex Duffy (Irland) oder der für Italien startende André Sakakini gehören.

Wie genau das Programm ausschauen wird, dürfte erst in ein paar Tagen bekannt werden. Gestern Abend steckten die Turnierorganisatoren die Köpfe zusammen und arbeiteten die erste Zeiteinteilung im Detail aus; kleinere Korrekturen dürften in den nächsten Tagen folgen. - gu

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare