Rücktritte: Leichtathleten des TV Werne sind ohne Führung

Als Leichtathletikchef des TV Werne zurückgetreten: Thomas Nachtwey. Seine Frau Claudia hört zudem als Sportwartin auf.

Werne - Paukenschlag bei den Leichtathleten des TV Werne. Der Abteilungsvorstand des Großvereins um den Vorsitzenden Thomas Nachtwey und seiner Stellvertreterin Sabrina Reyer ist Ende vergangener Woche zurückgetreten – und das mit sofortiger Wirkung.

Auch die Sportwartin Claudia Nachtwey wird ihren Posten abgeben, allerdings macht sie noch bis Ende des Monats weiter.

„Wir hatten leichte Probleme mit dem Gesamtvorstand“, sagt Claudia Nachtwey zu den Gründen. „Wir wurden gegängelt und es gab Uneinigkeiten mit dem Stadtlauf-Organisator. Für uns war nicht zu erkennen, dass wir unsere Linie durchbringen können. Ich hatte das Gefühl, dass ich nur der Grüßaugust sein sollte“, sagt Thomas Nachtwey, und ergänzt: „Bei Vorstandssitzungen war irgendwann unser Lieblingssatz: ‘Das haben wir schon immer so gemacht’.“

Claudia Nachtwey war seit sechs Jahren Sportwartin, ihr Mann Thomas und seine Stellvertreterin wurden erst Anfang Februar diesen _Jahres auf ihre Posten in der damals 235 Mitglieder zählenden Abteilung gewählt. Das Ehepaar bleibt der Abteilung aber treu; Claudia Nachtwey bietet ein Tempotraining draußen sowie Kraft- und Ausdauerübungen in der Halle an.

Beispiele für die „Maßregelungen“ wollte Thomas Nachtwey nicht nennen. Er deutete aber an, dass der Gestaltungsspielraum nicht sehr groß gewesen sei. „Und dann muss ich es auch nicht machen“, sagt er

„Wir wollten in den Stadtlauf mehr Pep reinbringen“, ergänzt Claudia Nachtwey, die mit diesem Vorhaben aber an den vorhandenen Strukturen im Verein gescheitert sei.

„Über Gründe wissen wir nichts“

Thomas Nachtwey ist beruflich stark eingebunden und unter der Woche viel unterwegs. Deshalb sei er zu dem Entschluss gekommen, sein Ehrenamt aufzugeben. „Diesen Entschluss haben wir am vergangenen Donnerstag im Rahmen einer Sitzung den restlichen Vorstandsmitgliedern mitgeteilt.“

Der Gesamtvorstand des Großvereins TV Werne wurde schriftlich über die Rücktritte informiert. „Über die Gründe wissen wir nichts. Das finden wir vom Vorstand sehr schade. Es hat ein bisschen einen Beigeschmack“, sagt Geschäftsführerin Sonja Blaha vom Gesamtverein.

Bis im Rahmen von Neuwahlen nun ein neuer Abteilungsvorstand gefunden ist, soll der verbleibende Vorstand die Angelegenheiten der Abteilung weiter regeln. Das sind der Kassenwart Christian Blaha, der Walkingwart Manfred Deutsch, Jugendwart Uwe Dihr, Festwartin Anette Rakoniewski sowie die Beisitzerin Angelika Ketzlar-Janisch. „Wenn sie Unterstützung brauchen, stehen wir zur Verfügung“, sagt Sonja Blaha, die zudem selbst Mitglied der Leichtathletik abteilung ist.

„Und mit Dirk Böhle, dem Sportwart des Gesamtvereins, steht ja auch ein früherer Vorsitzender der Leichtathleten mit Rat zur Seite“, sagt Sonja Blaha.

Bis zur Delegiertenversammlung des Turnvereins im März 2016 soll eine neue Abteilungsspitze gefunden werden. Auch die Vorgänger von Thomas Nachtwey an der Abteilungsspitze – Martin Wulfert und Gregor Korte – hielt es nicht lange auf diesem Posten. Wulfert gab nach einem Jahr den Posten ab. „Und ich habe es gemacht, weil kein anderer wollte“, erklärte Thomas Nachtwey – damit ist nun Schluss.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare