Ralf Tüttmann ist Meter-Millionär

+
Andreas Amberger (links) und Ralf Tüttmann nach dem Remscheider Ultralauf über 63,3 Kilometer.

OBERADEN - Zwischen Dresden und Remscheid waren die Langstreckler des SuS Oberaden unterwegs – und das mit Stehvermögen und entsprechend großem Erfolg.

Mit einem weiteren Marathonlauf wollte Ralf Tüttmann (M45) seine Sammlung erweitern. Beim Bagno-Buchenberg-Marathon in Steinfurt mit harten 500 Höhenmetern kam er nach 3:42,44 Stunden zufrieden und recht locker ins Ziel. Dabei lobte er Wetter, Veranstaltung und Organisation.

Beim Rothaarsteig-Marathon rund um Schmallenberg, bei dem 838 Höhenmeter zu überwinden waren, lief Andreas Amberger (M45) nach 4:27,01 Stunden über die Linie. Es war sein zehnter Marathon im Trikot des SuS, insgesamt stehen 15 auf seinem Konto.

Im Rahmen des Dresden-Marathon startete Christian Rohowski (M60) über die halbe Distanz. Mit 1:44,31 Stunden kam er als Elfter der Klasse M60 und 661. Läufer im Gesamteinlauf ins Ziel.

Gabi Fliege (W60) startete beim Essen-Marathon, den sie nach 4:30,37 Sunden beendete. Einige Tage später stand ein 25-Kilometer-Lauf in Bottrop auf dem Programm. Als Dritte ihrer Altersklasse kam sie nach 2:26,24 Stunden ins Ziel und verfehlte den von ihr gehaltenen Vereinsrekord nur um wenige Sekunden. Als Sechster insgesamt und Sieger der Altersklasse 45 erreichte Markus Marszalek nach 1:44;30 Stunden das Ziel.

Andreas Amberger und Ralf Tüttmann starteten derweil beim Remscheider Röntgenlauf im Bergischen Land. Sie hatten sich die Ultradistanz über 63,3 Kilometer vorgenommen. 1 200 Höhenmeter waren die Zugabe auf der anspruchsvollen und Kraft raubenden Strecke.

Mit ihren Zeiten waren die beiden Oberadener sehr zufrieden. Ralf Tüttmann benötigte 6:24,57 Stunden und finishte als 18. der Altersklasse 45, Andreas Amberger benötigte 7:03,38 Stunden und kam als 44. der Altersklasse 45 ins Ziel. Für Ralf Tüttmann war dieser Lauf der 25. mit einer Distanz von mindestens 42,195 Kilometer. Beim Steinfurter Lauf hatte er bereits den tausendsten Marathonkilometer in diesem Jahr absolviert. - red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare