Kaldewei triumphiert bei Barbara-Runde

+
Zahlreiche Läufer gingen über die zehn Kilometer an den Start, darunter auch vom TV Werne Dirk Böhle und Martina Westbomke-Lösche.

Oberaden - In Abwesenheit von „Dominator“ Jonas Beverungen war der Weg für Philipp Kaldewei (LV Oelde) frei. Der Vorjahreszweite sicherte sich den Sieg über die traditionsreiche zehn Kilometer lange Barbara-Runde in Oberaden.

Über fünf Kilometer triumphierte Linus Vennemann (LG Osnabrück). Hier stellte Katrin Walter (LF Bönen) in der Frauen-Konkurrenz einen neuen Streckenrekord auf.

Philipp Kaldewei überquerte die Ziellinie nach 33:38 Minuten. Zweiter wurde Andre Löher (Trifun Hennesee) in 35:55 Minuten vor Michael Laque (RC Sorpesee) in 36:08 Minuten. Als bester SuSler kam Markus Marszalek (2. M45 in 40:55 Minuten) direkt vor Martin Delbrügge (3. M45 in 41:15 Minuten) ins Ziel. Marcel Piechota (RSC Werne) erreichte in 38:24 Minuten den sechsten Platz.

Bei den Frauen gab es den Sieg von Anna Seemann (LG Osnabrück) in guten 41:24 Minuten vor Daria Krüger (TV Werne) in 42:39 Minuten und Cecilia Schowwe (LG Osnabrück) in 42:51 Minuten. Claudia Nachtwey (TV Werne) finishte als fünftschnellste Frau in 43:57 Minuten. Die besten SuSlerinnen waren Martina Moosburger (2. W55) und Dorothee Arendsee (1. W30) zeitgleich in 46:25 Minuten. Weitere SuS-Klassensiege gab es durch Irene Rautenberg (1. W50 / 46:58 Minuten) und Marion Kramme (1. W60 / 52:02 Minuten). Mit 17 persönlichen Bestleistungen waren die über 30 gestarteten SuS-Aktiven sehr zufrieden.

Zum Hauptlauf, der Barbara-Runde über zehn Kilometer, stellten sich 301 Läuferinnen und Läufer auf, obwohl zeitgleich die Westfälischen Crosslauf-Meisterschaften in Herten ausgetragen wurden. Wieder beteiligten sich viele Aktive benachbarter Vereine und des SuS Oberaden. „Erfreulich war die Teilnahme von fast 100 Oberstufenschülern des Gymnasiums Altlünen“, so Sportwart Günter Ebeling.

Am Rennen über fünf Kilometer beteiligten sich 127 Schüler, Jugendliche und Erwachsene, darunter mehrere Sportler aus dem Flüchtlingslager Bergkamen. Den Startschuss gab die Junioren-Weltmeisterin im Kugelstoßen, Julia Ritter, ab. Gesamtsieger wurde erstmals Linus Vennemann (LG Osnabrück) in 17:23 Minuten vor Lukas Eckhoff (Lauf Team Unna) in 17:28 Minuten und Mike Zucht (RW Unna) in 18:14 Minuten. „Bis einen Kilometer vor dem Ende liefen wir gleichauf, danach konnte ich nicht mehr folgen“, sagte Eckhoff. Sieger Vennemann bedankte sich beim Zweiten für die geleistete Tempoarbeit. Schnellster SuSler wurde Jonas Wolf (3. MJU18) in 20:55 Minuten. Einen Klassensieg gab es für Mats Seiler (MJU12) in 21:59 Minuten.

Bei den Frauen gewann Katrin Walter (LF Bönen) in neuer Streckenrekordzeit von 20:00 Minuten vor Cornelia Maschiter (LT Unna) in 22:55 Minuten und der schnellsten SuSlerin Emily Ritter (1.WJU14) in 23:25 Minuten. „Die Bestzeit hatte ich angepeilt, aber eigentlich wollte ich unter 20 Minuten bleiben“, so Walter im Ziel. Vor Jahren hatte sich schon einmal den Zehn-Kilometer-Lauf der Barbara-Runde für sich entschieden. Einen neuen Oberadener W65-Vereinsrekord stellte Edeltraud Holtsträter in 31:29 Minuten auf.

Beim Walking über zehn Kilometer waren 30 Teilnehmer am Start. Der Preis für die stärkste vorgemeldete Gruppe ging an den befreundeten Nachbarn TLV Rünthe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare