Über 800 Meter

Ida Lefering in neuer Fabelbestzeit zum Westfalentitel

+
Ida Lefering

Paderborn – Am Sonntag fanden die Westfälischen Jugendmeisterschaften im Ahorn-Sportpark in Paderborn statt. In der Altersklasse U16 startete auch die Wernerin Ida Lefering über 800 Meter.

Die 14-Jährige holte sich den Titel auf ihrer Lieblingsstrecke. Die Siegerzeit von 2:15,07 Minuten bedeutet nicht nur eine Steigerung ihrer persönlichen Bestleistung von über vier Sekunden, gleichzeitig ist es derzeit die Jahresbestleistung ihrer Altersklasse U16 in Deutschland.

 Beim Werner Stadtlauf einen Tag zuvor ging war die 14-Jährige deshalb nicht an den Start, um ihre Kräfte zu schonen. Mit ihrer Meldezeit von 2:19,12 Minuten gehörte die für die LG Coesfeld startende Nachwuchs-Läuferin zusammen der Dorstenerin Theresa Brosthaus und ihrer Münsteraner Freundin Jil-Marie Flieger zu den Topfavoritinnen, die vermutlich die Podestplätze unter sich ausmachen sollten. Ida Lefering startete im ersten von zwei Zeitendläufen und legte ein fulminantes Rennen hin. 

Keine der Läuferinnen wollte die Führung übernehmen und Lefering wurde quasi an die Spitze gedrängt. Sie machte von Anfang an das Tempo schnell und ließ sich auf keine Spielereien ein. Bis zur 500-Meter-Marke leistete sie Führungsarbeit, dann kam der Angriff der schnellen Dorstenerin Brosthaus, die mit einem kurzen Zwischensprint die Führung übernahm. 

Doch mit diesem Angriff hatte Ida Lefering gerechnet und sie heftete sich sofort an ihre Fersen. In der letzten Kurve lief sie die kleine entstandene Lücke wieder zu und setzte beim Einlauf in die Zielgerade zum Gegenangriff an. 75 Meter vor dem Ziel überholte Lefering Brosthaus wieder. 

Beide lieferten sich ein packendes Finish, das die Werner Schülerin mit nicht einmal 4/10-Sekunden für sich entschied. Im Moment scheint sie auf einem guten Weg für die Deutschen Jugendmeisterschaften zu sein, die in drei Wochen in Bremen stattfinden. 

Zum Tagesabschluss startete Ida Lefering noch als Startläuferin in der 4x100 m-Staffel. Dort belegte sie mit ihren Mannschaftskolleginnen unter 25 Staffeln einen hervorragenden 5. Platz mit einer Zeit von 50,63 Sekunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare