Lange Strafe für einen Kamener Jugendfußball-Trainer

+

Kamen/Bergkamen – Ein D-Jugendtrainer des Türkischen SC Kamen hat eine lange Sperre bekommen.

Das Jugendsportgericht des Fußballkreises Unna/Hamm hat in der Besetzung Jürgen Woydak vom TuS Lohauserholz als Vorsitzender und den beiden Beisitzern Hartmut Milk (VfK Nordbögge) und Ingo Steinweg Beisitzer (TuS Hemmerde) hat den Coach für sein Verhalten im Rahmen der Hallenkreismeisterschaft am 2. Februar im schriftlichen Verfahren bis zum 26. April mit einer Funktionssperre belegt. 

Er hatte nach Meinung des Sportgerichts bei den Titelkämpfen den Schiedsrichter beleidigt und bedroht. Der Trainer wurde zudem noch mit einer Strafe von 100 Euro an die Kreiskasse belegt. 

Der TSC Kamen muss zudem 50 Euro Strafe an die Kreiskasse wegen des „grob unsportlichem Verhaltens“ seiner Zuschauer zahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare