Kreismeisterschaft: Werner SC in der Zwischenrunde

+
Das junge Team des Werner SC.

Werne - Fußball-Bezirksligist Werner SC zog sich bei seinem ersten Auftritt bei den Kreishallenmeisterschaften in Münster gut aus der Affäre. Mit vier Siegen aus vier Spielen zog die junge Truppe von Trainer Kurtulus Öztürk souverän in die Zwischenrunde Ende Januar ein.

Als Zweiter in der Vorrundengruppe 3 setzte sich der mit der Reserve angetretene TuS Ascheberg durch.

„Unsere Leistung war ok“, wollte Trainer Kurtulus Öztürk die Leistung nicht zu hoch hängen. Vielmehr ärgerte ihn die Verletzung von Marvin Stöver, die er sich in der letzten Aktion des letzten Spiels zuzog, als ein Espanol-Spieler überhart einstieg und ihm am Sprunggelenk traf, als das Spiel beim Stand von 5:0 schon längst gelaufen war. „Er konnte zwar wieder auftreten, aber wir müssen abwarten, wie es sich entwickelt“, hoffte der WSC-Coach auf eine schnelle Genesung.

Ein anderes Ärgernis aus WSC-Sicht war die Rote Karte für Jussef Saado im Spiel gegen Wacker Mecklenbeck, bei dem Saado zudem auch noch das entscheidende Tor zum 1:0-Sieg markierte. „Das war eine unglückliche Situation, für die man aber auch nicht Rot geben muss“, stellte Öztürk klar. Es bleibt abzuwarten, wie hoch die Strafe ausfällt, die sich auf die folgenden Testspiele draußen auswirken kann.

Gegen den FC Münster, A1-Kreisligist aus Münster, gelang dem WSC zum Auftakt ein lockeres 3:1. Gegen Ascheberg hätte der WSC auch ohne Gegentor auskommen können, wäre Dominik Giffey nicht kurz vor Schluss weggerutscht, wodurch die Ascheberger „ein Tor geschenkt bekommen“, so Öztürk.

Der WSC tritt nun am Samstag, 30. Januar, in der Zwischenrunden-Gruppe A um den Einzug in die Endrunde an, die einen Tag darauf ebenfalls wieder in der Gievenbecker Halle stattfindet.

WSC: Wiegel – Rohlmann, Seifert, Saado, Giffey, Yilmaz, Stöver, Klimecki, Bozkurt, Klossek

Gruppe 3

FC Münster 05 – Werner SC 1:3

Tore: Giffey, Klimecki, Stöver

Werner SC – TuS Ascheberg 2:1

Tore: Klossek, Saado

Wacker Mecklenbeck – Werner SC 0:1

Tore: Saado

Werner SC – Centro Espanol 5:0

Tore: Rohlmann, Giffey, Klossek, Yilmaz

1. Werner SC 4 4 0 0 11:2 12

2. TuS Ascheberg 4 2 1 1 7:5 7

3. Wacker Mecklenbeck 4 1 2 1 7:6 5

4. FC Münster 05 4 0 2 2 4:8 2

5. Centro Espanol Hiltrup 4 1 2 1 7:6 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare