4:3-Arbeitssieg für SVH 2 gegen Capelle

+
Laufduell zwischen dem Herberner Närdemann und dem Capeller Pate.

HERBERN -  Der SV Herbern II hat am Abend das vorgezogene Punktspiel der Kreisliga A (LH) gegen Schlusslicht SC Capelle mit 4:3 (3:1) gewonnen und belegt in der Tabelle vorerst Platz zwei.

„Am Ende zählen die drei Punkte. Die Zweinull-Führung hat uns leider keine Sicherheit gegeben“, meinte SVH-Trainer Timy Schütte nach dem Arbeitssieg gegen den Tabellenletzten, der durch seinen ersten Saisonerfolg am vergangenen Sonntag (5:1 bei Olfen II) offenbar mächtig Auftrieb bekommen hat.

Dabei lief die Begegnung für den SVH optimal an. Nach 27 Minuten war Steven Farchmin nur durch ein Foul zu bremsen, Lukas Mangels verwandelte den Elfmeter sicher zum 1:0. Sechs Minuten später traf Steven Farchmin nach Flanke von Hüttermann mit einem Kopfball zum 2:0.

Doch das Spiel der Herberner wurde gegen robuste und kampfstarke Capeller nicht sicherer. Nach einem Ballverlust von Schlupp packte Fabian Nathaus im Strafraum gegen Simon Walter eine Risikogrätsche aus, traf dabei nicht nur den Ball – und für Schiedsrichter Pier war klar: Elfmeter. Christian Töpper verwandelte zum Anschluss.

Als Lukas Mangels aus halblinker Position mit links abzog und aus 22 Metern unten links zum 3:1 traf (44.), hatte der SVH eine gute Basis für die zweite Halbzeit gelegt. Doch Capelle kam zurück. Zunächst traf Oliver Eckey bei einem Konter auf Zuspiel von Walter zum 3:2 (60.), nur zwei Minuten später tauchte Christian Töpper frei vor Finn Brinkmann auf, doch Herberns Keeper reagierte glänzend.

Weil es mit spielerischen Mitteln nicht klappte, musste schließlich ein Weitschuss her. Johannes Richter traf nach 81 Minuten aus 25 Metern rechts oben zum entscheidenden 4:2 ins Netz. Capelle versuchte alles und kam zumindest noch zum erneuten Anschlusstreffer. Nach einem Foul von Hüttermann hielt Brinkmann den Elfer von Töpper, im Nachschuss war aber Simon Krieter erfolgreich.

SVH II: Brinkmann – Klüsener, Hüttermann, Schlupp, Nathaus, Pinnekämper, Overs (82. Spiegelhauer), Richter, Farchmin, Närdemann (66. Roters), Mangels (74. Havers)

Tore: 1:0 (27.) Foulelfmeter Mangels, 2:0 (33.) Farchmin, 2:1 (37.) Foulelfmeter Töpper, 3:1 (42.) Mangels, 3:2 (60.) Eckey, 4:2 (81.) Richter, 4:3 (90.) Krieter

Bes. Vork.: Gelb-Rot für Reher (SCC) nach wiederholtem Foulspiel (90.+1). - gu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare