K+K-Cup: Marie Ligges, Stephan Naber und Ann-Kathrin Leisentritt top-platziert

+
Ann-Kathrin Leisentritt in der Halle Münsterland

Werne/Münster – Die Reiterinnen und Reiter des RV St. Georg Werne und des RV von Nagel Herbern lieferten an den Schlusstagen des K+K-Cups in der Halle Münsterland mit ihren Pferden gute Leistungen ab und platzierten sich.

Allen voran Marie Ligges, die in der ersten Qualifikation zum Großen Preis mit Curly Sue den dritten Platz belegte. Im Stechen des Dreisterne-Springens der schweren Klasse landete die 21-Jährige mit ihrer 12-jährigen Westfalenstute in exakt 35,0 Sekunden nur um fünf Hundertstel hinter dem Zweiten, Jan Wernke (Handorf) mit Queen Mary, und elf Hundertstel hinter Sieger Philipp Schulze Topphoff.

 Der amtierende U21-Europameister aus Münster riss mit Concordess NRW als letzter Starter im Stechen das Publikum von den Sitzen. Eine tolle Vorstellung lieferten auch Stephan Naber vom RV St. Georg mit Cyber Zirkeline im Finale der Youngstertour ab. Mit der 8-jährigen Stute, westfälisch von Come il faut aus einer Phantom-Mutter gezogen, blieb er im Umlauf und im Stechen fehlerfrei und war am Ende als Siebter platziert. 

Kathrin Wacker platzierte sich mit ihrer 7-jährigen Stute La Vie (Los Angeles x Arpeggio) im ersten Drittel, nachdem ihr im Umlauf ein Abwurf unterlaufen war. Auch bei Lutz Gripshöver spiegeln die Platzierungen nicht die guten Leistungen.

 Mit dem 10-jährigen Bordeaux lieferte er am späten Samstag in einem S**-Springen mit Siegerrunde eine sehenswerte und fehlerfreie Runde ab, war aber etwas zu langsam, um sich als einer der fünf schnellsten Nuller für den verkürzten Entscheidungsparcours zu qualifizieren. 

Am Sonntag lag er im Großen Preis mit dem großrahmigen Quidam lange Zeit auf Kurs in Richtung Stechen, doch in der abschließenden Bahn unterlief ihm beim Aussprung einer 2-fachen Kombination ein Abwurf. 

Er war am Ende ebenso noch in der Platzierung wie Oliver Schaal vom RV St. Georg, der mit Classic Man V ebenfalls einen Abwurf verzeichnen musste. Marie Ligges und Curly Sue reihten sich mit drei Springfehlern im unteren Mittelfeld des Tableaus ein.

 Erfreuliches für den RV St. Georg Werne gab es am Ende auch aus der Dressurhalle: Ann-Kathrin Leisentritt sicherte sich in einer Dressurprüfung der Klasse M** für Junioren mit Royal Flasky Jack den dritten Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare