Turniersiege für FC TuRa und VfK Weddinghofen

+
Platz drei belegte der Werner SC, hier gegen Bork, bei den D2-Junioren.

BERGKAMEN - Der Reigen der Juniorenfußball-Turniere des FC TuRa Bergkamen wurde mit den Wettbewerben bei den E- und D-Junioren fortgesetzt.

Organisator Ali-Osman Calikbasi war zufrieden, auch wenn zwei Teams kurzfristig absagten und SpVgg Hagen unabgemeldet fern blieb. Der FC TuRa und VfK Weddinghofen trugen sich in die Siegerliste ein.

Bei den E1-Junioren war der Hammer SC eine Klasse für sich. Der Königsborner SV folgte auf dem zweiten Rang. Der KSV verlor gegen den Turniersieger mit 0:2. Gastgeber FC TuRa landete mit vier Punkten auf Rang fünf.

Acht Teams hatten für die E2-Konkurrenz gemeldet. Hier spielte der FC TuRa die beste Rolle. In der Gruppenphase gelang den Bergkamenern drei Erfolge gegen Alemannia Scharnhorst (2:0), VfL Mark (3:1) und SG Bockum-Hövel (3:0).

Im Halbfinale setzten sich die Platzherren dann gegen VVO Velp aus den Niederlanden mit 2:0 durch. Die erste echte Bewährungsprobe gab es im Endspiel gegen Kirchhörde – mit dem glücklicheren Ausgang für die TuRaner, die im Neunmeterschießen mit 4:3 siegten.

Bei den D2-Junioren sicherte sich Westfalia Rhynern vor dem FC TuRa den Titel. Dritter wurde der Werner SC, der durch ein torloses Remis gegen die Gastgeber knapp den zweiten Rang verpasste.

Überlegen setzte sich der VfK Wedinghofen bei der „D1“ durch. Elf Punkte in fünf Partien holten die Kicker vom Häupenweg. Gegen den späteren Zweiten, TuS Stockum, feierte das Team einen 2:0-Erfolg. Damit war der Turniersieg perfekt.

„Die gelungenen Turniere geben uns Recht. Wir werden auch im nächsten Jahr wieder ins Nordbergstadion einladen und uns dann noch etwas Besonderes für die Teams einfallen lassen“, kündigte TuRa- Jugendleiter Ali-Osman Calikbasi an. - awa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare