Jugend des  Werner SC startet Sticker-Aktion in Corona-Zeiten

+
Jugendleiter Carsten Drücler (rechts) und Jugendfußballchef Ralf Cramer.

„Wir möchten auch in dieser schwierigen Zeit unseren Mitgliedern eine Freude machen“, so WSC-Jugendvorsitzender Carsten Drücker.

Geplant war eigentlich alles anders. So sollte zum 20-jährigen Vereinsjubiläum ein Stickeralbum und Sticker der abgebildeten Mannschaften für die Mitglieder des Werner SC 2000 auf der Platzanlage im Lindert angeboten werden. Dies kann aus bekannten Gründen leider nicht wie ursprünglich geplant erfolgen.

Somit musste eine andere Möglichkeit gefunden werden. Und diese hatte der Jugendvorstand dann auch prompt nach vorheriger Absprache parat. Einzelnd, an unterschiedlichen Tagen und Uhrzeiten werden beim Jugendvorsitzenden die Alben und auch Sticker unter Berücksichtigung von ausreichend Abstand bei der Ausgabe an die Vereinsmitglieder oder deren Eltern übergeben.

Und diese Idee kommt bei den Vereinsmitgliedern und Eltern sehr gut an. Denn nach kürzester Zeit waren die ersten Stickeralben vergriffen.

„Es ist schön zu sehen, dass bei der Abholung auch darauf geachtet wird, dass Abstände zueinander eingehalten werden.", so Fiona Drücker, die bei der Aktion tatkräftig als Geschäftsführerin der Jugendabteilung unterstützt.

Wichtig ist es dem Jugendvorstand aber auch noch mal allen mit auf den Weg zu geben, mit dem Tausch der Sticker zu warten bis dies gefahrlos möglich ist. Tauschbörsen sollen dann wie ursprünglich geplant, auf der Platzanlage im Lindert stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare