Bockumer Jubel bei 21. Horster Dorfmeisterschaft

+
Da is’ das Ding: Avantgarde und die Kickers aus Bockum feiern ihre Turniersiege.

WERNE -  Bei der 21. Horster Dorfmeisterschaft standen am Samstag zwei Teams aus Hamm ganz vorne: Die Avantgarde Bockum sicherte sich den Pokal in der Amateurgruppe durch ein 4:1 im Finale gegen die „BVB Supporters Werne“, während bei den Profis die Bockumer Kickers im Finale gegen „Dynamo Dosenbier“ den Sieg holten.

Der Erlös des Turniers soll in die Renovierung und Instandhaltung des Sportplatzes investiert werden, um allen Hobbykickern bald wieder einen Top-Rasenplatz bieten zu können.

Beim heiß umkämpften Meterpokal gab es zunächst ein Remis zwischen den „BVB Supporters Werne“ und den „Scharfen Schützen Horst“, die im letzten Jahr den Meterpokal holten. Sie kamen auf jeweils 46 Meter Bier. Daher entschied die Turnierleitung, den Gewinner des Pokals sportlich mit einem Neunmeterschießen zu ermitteln. Aufgrund von zwei Fehlschüssen der „Scharfen Schützen“ gewannen die Supporter mit 3:1 und durften somit neben ihrem zweiten Platz in der Amateurgruppe auch den Meterpokal mit nach Hause nehmen.

Sieben „Profi“- und acht „Amateur“-Teams spielten in jeweils zwei Gruppen um den Einzug ins Halbfinale. Dabei sicherten sich in der Profigruppe 1 die „Dulliversammlung“ und „Lazio Rum“ die Tickets für das Halbfinale, in der Gruppe 2 schafften dies die Bockumer Kickers und „Dynamo Dosenbier“.

Bei den „Amateuren“ zogen in der Gruppe 1 „Hart am Holz“ und die „BVB Supporters Werne“ in das Halbfinale ein, in der Gruppe 2 schafften dies die „Avantgarde Bockum“ und „Sportivo La Werne“ auf Platz zwei.

Im Amateurcup erreichten somit die Supporter und die Avantgarde Bockum das Finale, das die Hammer Vorstädter mit 4:1 für sich entschieden. Der dritte Platz ging an „Sportivo La Werne“, das sich mit 2:0 gegen „Hart am Holz“ durchsetzte.

Bei den Profis zogen „Dynamo Dosenbier“ und die Bockumer Kickers in das Finale ein. Die „Dulliversammlung“ gewann im Spiel um Platz drei mit 4:3 nach Neunmeterschießen gegen Lazio Rum. In einem hektischen, schnellen und zum Ende auch hitzigen Finale gewannen die Bockumer Kickers mit 3:2 gegen „Dynamo Dosenbier“.

Wenige erfreulich war das Wetter. Durch den Regen war bei allen Spielen die Ballkontrolle auf dem Bolzplatz deutlich erschwert.

Der Schiedsrichter und ehemalige Turnierleiter Christoph Mürmann, war zufrieden. „Unser Konzept geht mal wieder auf“, sagte Mürmann bereits zu Beginn des Turniers. Zu Recht, denn das Horster Sportfest ist eine Anlaufstelle für die ganze Familie. Der Horster Sportplatz war trotz des Regenwetters mehr als gut besucht. - aj

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare