Timy Schütte im Interview: Auftakt ohne Spielpraxis

+
Timy Schütte.

HERBERN - Für die Landesliga-Reserve des SV Herbern endet am kommenden Sonntag mit dem Spiel bei BW Alstedde die Winterpause in der Fußball-Kreisliga A (Lüdinghausen).

Der Trainer des Tabellensiebten, Timy Schütte, zieht im Gespräch mit WA-Mitarbeiter Niklas Lohmann eine Bilanz der Vorbereitung und blickt dabei auch auf die Rückrunde.

Die Wintervorbereitung neigt sich dem Ende entgegen. Wie fällt das persönliche Fazit aus?

Schütte: Im Großen und Ganzen bin ich mit unserer Vorbereitung zufrieden. Leider haben wir keinen Testspielgegner gefunden, so dass wir quasi ohne Spielpraxis in die Rückrunde starten müssen. Zudem konnten wir nicht ein einziges Mal mit der gesamten Mannschaft trainieren, da wir auf der einen Seite viele Verletzte haben und auf der anderen Seite es immer mal wieder vorkommt, dass Spieler aus beruflichen Gründen verhindert sind. Doch darüber möchte ich mich nicht beklagen, denn diese Probleme hat die Konkurrenz ebenso. Wichtig war für mich, dass die Spieler, die beim Training waren, immer voll mitgezogen haben. Nachdem wir anfangs viel im konditionellen Bereich gemacht haben, haben wir zum Ende der Vorbereitung vermehrt taktische Dinge einstudiert.

Am Wochenende gastiert deine Mannschaft bei BW Alstedde. Welche Chancen rechnest Du dir aus?

Schütte: Das wird ein hartes Stück Arbeit für uns. Kurz vor der Winterpause hat Alstedde einen Punkt in Vinnum entführt. Das spricht für sich. Außerdem kann ich mich noch sehr gut an die 2:1-Heimniederlage am ersten Spieltrag erinnern. Nichtsdestotrotz werden auch wir eine gute Mannschaft auf dem Platz stehen haben. Wir werden uns auf keinen Fall verstecken und wollen mindestens einen Punkt in Alstedde holen. Nach einer Winterpause ist es immer spannend zu sehen, welche Mannschaft gut aus den Startlöchern kommt und welche Mannschaft Probleme hat. Obwohl wir uns sicher erst finden müssen, hoffe ich sehr darauf, dass wir mit einem Erfolgserlebnis in die Rückrunde starten werden.

Welches Personal wird Dir dabei zur Verfügung stehen?

Schütte: Das ist noch völlig offen. Ich kann heute leider noch nicht sagen, welche elf Spieler mir zur Verfügung stehen werden. Tobias Krampe, Felix Hölscher und Maik Steincke sind weiterhin verletzt und werden sicher ausfallen. Zudem wurde Marius Prahs aus beruflichen Gründen nach Hamburg versetzt. Er wir uns wohl bis zum Saisonende nicht mehr zur Verfügung stehen. Unser Kapitän Christian Adamek hat beim Laufen immer noch Schmerzen und ist daher mehr als fraglich. Doch trotz aller Ausfälle werden wir eine schlagkräftige Mannschaft ins Rennen schicken können.

Mit welchen Erwartungen startest Du in die Rückrunde?

Schütte: Die Tabelle ist sehr ausgeglichen. Ich würde gerne noch den einen oder anderen Platz nach oben klettern, doch erst einmal müssen wir unseren jetzigen Tabellenplatz verteidigen, denn hinter uns befinden sich viele Mannschaften in Reichweite. Wenn wir gut in die Rückrunde starten, dann werden wir am Ende der Saison auf jeden Fall einen einstelligen Platz belegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare