Fußball-Landesliga 4

SVH Herbern startet mit 3:0-Sieg in die Saison

+
Nika Amoev (gelbes Trikot) ist offiziell der erste Torschütze des SVH in der neuen Saison.

Herbern - Durch ein frühes Tor von Amoev (2.) sowie späte Treffer von Whitson (89.) und Hoenhorst (90.) hat der SV Herbern sein Auftaktspiel in der Fußball-Landesliga 4 beim SV Dorsten-Hardt verdient  mit 3:0 (1:0) gewonnen.

 Wer das erste Tor der neuen Saison erzielt hat, ist nicht genau geklärt. Nach einer verunglückten Flanke von Dominick Lünemann kam Keeper Schröder noch an den Ball und traf damit den lauernden Amoev, doch viele hatten den Ball schon vorher hinter der Linie gesehen. „Egal, wichtig war, dass er letztlich drin ist“, meinte Trainer Holger Möllers. 

Das Tor war ein Wachmacher für die Gäste, die das Spiel vor dem Seitenwechsel deutlich dominierten. „Wir hätten schon in der ersten Halbzeit den Sack zumachen müssen“, meinte Möllers in Anbetracht bester Chancen durch Schütte, Scholtysik und Sobbe, für den sich sogar zwei Gelegenheiten ergaben. 

Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit war der SVH nicht mehr ganz so dominant. „Das konnte man über 90 Minuten auch nicht erwarten. Der Rasen war tief und das war recht anstrengend“, meinte Möllers, dessen Team aus dem Spiel heraus nichts zuließ, aber Respekt vor Dorstener Standards haben musste.

 Am Ende richteten es zwei Joker: Zunächst eroberte Whitson den Ball und bediente Neuzugang Jan Hoenhorst (89.). Als alle dachten, das sei der Schlusspunkt gewesen, revanchierte sich Hoenhorst und bediente seinen brasilianischen Kollegen. Danach war tatsächlich Schluss.

SV Herbern: Haarseim - Dubicki, E. Sabe, Schütte (75. Hoenhorst), Just, Sobbe, Amoev (70. Whitson), Scholtysik (90. Höring), Lünemann (78. Plechaty) , Airton, Idczak Tore: 0:1 (1.) Amoev, 0:2 (89.) Hoenhorst, 0:3 (90.) Whitson

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare