SV Herbern plant im Jubiläumsjahr eine „Vereinsfahrt“ nach Mallorca

+
Auch ein Ziel der Herberner Reisegruppe: Der Strand von Arenal auf der Mittelmeerinsel Mallorca.

Herbern - Der Vorstand des SV Herbern plant derzeit alle Aktionen mit Blick auf das 100-jährige Bestehen, das der Verein im Jahr 2019 feiern wird. Dazu gehört auch eine „Vereinsfahrt“ Ende Juni oder Anfang Juli über vier Tage nach Mallorca.

200 Teilnehmer hat der 1. Vorsitzende, Jürgen Steffen, als realistische Größe eingeplant: „Wir haben im Vorstand darüber gesprochen und fanden das einfach mal witzig und cool. Wer macht das sonst schon?“

In dem Reisebüro Top Travel, das in Drensteinfurt, Ascheberg und Hiltrup ansässig ist, haben die Herberner einen Partner gefunden. Per QR-Code oder über das Internetportal (toptravel.de/svherbern) läuft derzeit die unverbindliche Abfrage nach Interessenten. Steffen rechnet damit, dass alleine gut 100 Fußballer(innen) mitfliegen werden. „Wir wollen alle Abteilungen einbeziehen: Radsport, Tischtennis, Badminton – einfach alle. Da lernt man sich auch untereinander besser kennen“, sagt Steffen.

Im Juli 2018 wird’s dann ernst: „Wenn wir die genauen Preise und Flugdaten haben, geben wir allen, die sich eingetragen haben, Bescheid. Erst wenn dann mal 50 Euro angezahlt werden, kommt der Vertrag zustande“, erläutert Steffen das Prozedere.

Der SVH-Vorsitzende Jürgen Steffen.

Stand heute soll es, wenn alles nach Plan verläuft, mit drei Flügen nach Mallorca gehen – und da direkt nach Arenal. Der Einstiegspreis beträgt 398 Euro. Enthalten sind vier Nächte im gebuchten Hotel inklusive Flug in der Economy Class, Frühstück oder Halbpension je nach gebuchter Leistung und Transfers. Je nach Sonderwünschen erhöhen sich die Kosten auf 600 Euro. Auch Nichtmitglieder können mitfahren.

„Dabei warten Strand, Ballermann 6, Bierkönig, Mega-Park und Oberbayern auf uns“, heißt es auf der Homepage des Reiseveranstalters. „Wir werden aber nicht nur im Bierkönig hocken“, verspricht Jürgen Steffen. Neben reichlich individueller Freizeit (Steffen: „Es gibt keinen Gruppenzwang“) sind drei Aktionen im Gespräch: Ein Beachvolleyballturnier, eine Schiffstour um die halbe Insel mit Grillen in einer Bucht sowie ein Fototermin mit allen Teilnehmern unter dem Motto „Leidenschaft in Blau und Gelb“.

Bei 1500 Vereinsmitgliedern sei die angestrebte Teilnehmerzahl gut zu erreichen. Wenn es sogar 500 werden sollten? „Umso besser“, sagt Steffen, „dann hat das Reisebüro ein Problem. Aber die werden aus Eigennutz schon alles geben, damit das dann klappt.“ Der Termin vor den Sommerferien ist jedenfalls gut gewählt. Die Fußballsaison ist beendet, es finden keine Europa- oder Weltmeisterschaften statt und, sagt Steffen, „wir haben natürlich auch darauf geachtet, dass das wir nicht zur Schützenfest-Zeit fliegen.“

Das eigentliche Jubiläumsfest findet nach den Sommerferien 2019 etwa Ende August/Anfang September statt – voraussichtlich mit einem 10-tägigen Programm. Was sich in den 100 Jahren im Verein alles getan hat, findet gerade eine 14-köpfige Gruppe heraus, die eine Chronik zusammenstellen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare