34. Auflage vom 3. bis 5. Januar

SV Herbern nimmt die Favoritenrolle für den Davertpokal an

+
Der SV Herbern gehört wieder zu den Favoriten um den Sieg beim Davertpokal.

Ascheberg – Kann der Landesligist SV Herbern zu Rekordsieger Davaria Davensberg aufschließen und seinen zehnten Sieg bei der 34. Auflage des Davertpokals feiern?

„Wir wollen. Aber andere wollen auch“, sagt SVH-Trainer Holger Möllers auf die Favoritenrolle für das dreitägige Traditionsturnier in der Halle an der Nordkirchener Straße angesprochen. 

So rechnet Möllers den Titelverteidiger SC Münster 08 II, den Bezirksligisten FC Nordkirchen mit seinen zahlreichen Ex-Herbernern („Sie haben gut ausgebildete Spieler“) und auch den Landesliga-Rivalen VfL Senden zum Kreis der Titelanwärter.

 „Wir stellen ja immer mit die meisten Zuschauer. Da wir zu den wechselnden Ausrichtern zählen, ist es eine Verpflichtung, am Sonntag in der Hauptrunde dabei zu sein“, erklärt Möllers. 

Er startet mit seinen Blau-Gelben am Samstag ab 16 Uhr als klarer Favorit gegen die A-Kreisligisten Concordia Albachten und Premierengast VfB Lünen sowie den B-Ligisten TuS Hiltrup II. Hallenspezialist Sebastian Schütte wird auf Grund seiner langen Verletzung zuschauen, obwohl „er gerne gespielt hätte“, so Möllers. „Bei ihm liegt klar der Fokus auf die Rückserie“. Auch Eric und Vincent Sabe wollen nach ihren langen Verletzungspausen nichts riskieren und verzichten deshalb. 

So kommt Nachwuchskeeper Timo Zurloh zum Einsatz und dazu Philip Just, Patrick Sobbe, Julius Höring, Luis Krampe, Johannes Richter, Philipp Dubicki, Marcel Scholtysik, Joe Breloh und Julian Trapp. 

Eingespielt haben sich die Blau-Gelben u.a. in der Halle am Berg Fidel in Münster bei einem lockeren Trainingskick. 

Am Freitagabend starten in einer ziemlich ausgeglichenen Gruppe vier A-Kreisligisten, die allesamt Chancen auf das Weiterkommen haben. Das sind der Titelverteidiger SC Münster 08 II, der bei der Münsteraner Stadtmeisterschaft die Hauptrunde erreichte, Davaria Davensberg mit vielen technisch beschlagenen Spielern mit höherklassiger Erfahrung sowie der SV Herbern II und der FC Overberge. „Der Spaß steht im Vordergrund“, sagt SVH-Reservetrainer Daniel Heitmann.

33.Davertpokal

 „Die Jungs sollen die Kulisse ein bisschen genießen. In der recht schweren Gruppe wollen wir schauen, ob es möglich ist, weiter zu kommen“, sagt Heitmann, der eine schlagkräftige Truppe aufstellt. Personelle Probleme hat der FC Overberge bei seiner Davertpokal-Premiere. 

Da Henri Wittwer am Freitag seinen 18. Geburtstag auch mit vielen Mitspielern feiert, stehen Trainer Christian Jagodzinski nur neun Akteure zur Verfügung. „Das Ziel ist dennoch die Hauptrunde. Wir haben uns bislang bei unseren Hallenauftritten gut verkauft“, sagt Jagdozinski. Sollte das klappen, hätte er am Sonntag deutlich mehr Spieler zur Auswahl – und dass, obwohl der FCO auch am Samstag und (vermutlich) auch am Sonntag am Warsteiner Masters in Bergkamen teilnehmen wird.

34. Davertpokal

3. bis 5. Januar 2020 in der Halle an der Nordkirchener Str. in Ascheberg

Freitag, 3. Januar

Vorrunde, Gruppe A

Union Lüdinghausen, Westfalia Wethmar, TuS Ascheberg, BW Ottmarsbocholt

W. Wethmar - BW Ottmarsbocholt 

18.00

U. Lüdinghausen - TuS Ascheberg

18.40

W. Wethmar - U. Lüdinghausen

19.20

TuS Ascheberg - BW Ottmarsb.

20.00

BW Ottmarsb. - U. Lüdinghausen

20.40

TuS Ascheberg - W. Wethmar

21.20

Vorrunde, Gruppe B

FC Overberge, SV Herbern II, Davaria Davensberg, SC Münster 08 II

SV Herbern II - SC Münster 08 II

18.20

FC Overberge - D. Davensberg

19.00

SV Herbern II - FC Overberge

19.40

D. Davensberg - SC Münster 08 II

20.20

SC Münster 08 II - FC Overberge

21.00

D. Davensberg - SV Herbern II

21.40

Samstag, 4. Januar

Vorrunde, Gruppe C

SV Herbern, Concordia Albachten, TuS Hiltrup II, VfB 08 Lünen

Conc. Albachten - VfB Lünen

16.00

SV Herbern - TuS Hiltrup II

16.40

Conc. Albachten - SV Herbern

17.20

TuS Hiltrup II VfB Lünen

18.00

VfB Lünen SV Herbern

18.40

TuS Hiltrup II - Conc. Albachten

19.20

Vorrunde, Gruppe D

VfL Senden, FC Nordkirchen, SG Selm, Fortuna Seppenrade

FC Nordkirchen - F. Seppenrade

16.20

VfL Senden - SG Selm

17.00

FC Nordkirchen - VfL Senden

17.40

SG Selm - Fortuna Seppenrade

18.20

Fortuna Seppenrade - VfL Senden

19.00

SG Selm - FC Nordkirchen

19.40

Sonntag, 5. Januar

ab 13.30 Uhr

Zwischenrunde, Gr. 1

1. Gruppe A, 1. Gruppe C, 2. Gruppe B, 2. Gruppe D

Zwischenrunde, Gr. 2

1. Gruppe B, 1. Gruppe D, 2. Gruppe A, 2. Gruppe C

Halbfinale

ab 17.30 Uhr

Siebenmeterschießen um Platz 3

18.30

Endspiel

18.50

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare