1. wa.de
  2. Sport
  3. Werne / Bergkamen / Kreis Unna

SV Herbern hält gegen den Oberligisten RW Ahlen gut mit

Erstellt:

Von: Frank Zöllner

Kommentare

Simon Mors vergab zwei gute Chancen für den SV Herbern in Ahlen.  - Archivfoto: Zöllner
Simon Mors vergab zwei gute Chancen für den SV Herbern in Ahlen. - Archivfoto: Zöllner

Herbern - Einen starken Eindruck hat der Landesligist SV Herbern am Mittwochabend in seinem zweiten Test in der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte hinterlassen.

Testspiel: RW Ahlen – SV Herbern 2:0 (1:0). Beim zwei Klassen höher spielenden Oberligisten unterlag das Team von Holgers Möllers nur mit 0:2. „Was wir vorgegeben haben, hat die Mannschaft gerade in der ersten Hälfte gut umgesetzt“, lobte Möllers.

Das war das spielerische Lösen aus der eigenen Abwehr, um so den Druck vom Gegner aufs eigene Tor gering zu halten. „Wir haben uns gut befreit und hatten durch Positionswechsel immer wieder Anspielstationen im Mittelfeld. Wir hatten eine hohe Spielkontrolle und man hat gemerkt, dass Ahlen sehr unzufrieden war und keinen Zugriff auf uns hatte“, sagte Möllers.

Aus dem Ballbesitz im Mittelfeld entstanden allerdings wenig eigene Offensivaktionen und die Blau-Gelben kamen nur selten ins letzte Drittel. „Vielleicht muss ich das auch beim nächsten Mal als Vorgabe machen“, scherzte Möllers.

Nach einem (seltenen) Fehlpass Mitte der ersten Hälfte gingen die Rot-Weißen durch Karacas 1:0 in Führung (26.). Simon Mors hatte eine der seltenen Chancen der Gäste und nach dem Seitenwechsel erzielte der eingewechselte Daniel Krüger ein Tor aus Abseitsposition. „Das war sehr knapp“, sagte Möllers zu dieser Szene. Auch Mors vergab noch eine weitere Chance.

Nach einer Ecke köpfte der frühere Angreifer des PSV Bork, Phillip Grodowski. zum 2:0 führ Ahlen ein (52.). Danach passierte nicht mehr viel. „Das war eine ordentliche und gute Einheit“, fasste Möllers den zweiten Test gegen einen Oberligisten binnen sechs Tagen zusammen.

Das nächste Vorbereitungsspiel bestreitet der SVH am Samstag, 27. Januar, ab 13 Uhr beim Dortmunder Landesligisten VfL Kemminghausen.

An diesem Wochenende steht nach dem Freitagstraining eine ausführliche Besprechung der Hinrunde an und am Samstag steht für das Team ein gemeinsames Spinning in einem Fitnessstudio an.

SVH: Freitag – Richter, Redondo Conde, Franco Cabrera, Krampe (46. Bröer), Mors (67. Schütte), Schulte (46. Krüger), Lünemann, Vogt, Scholtysik, Hölscher

Tore: 1:0 (26.) Karaca, 2:0 (52.) Grodowski

Auch interessant

Kommentare