Henke will in die 3. Pokalrunde und hofft auf "große Gegner"

+
Jan König kommt am Mittwoch in dieser Saison erstmals in der "Ersten" zum Einsatz.

Werne - Fünf Pflichtspiele hat der Zweitregionaligist LippeBaskets Werne in dieser Saison bislang ausgetragen – und alle gewonnen (zuletzt gab es ein 73:59 gegen den SVD Dortmund). Neben den vier Meisterschaftssiegen gab es auch in der 1. Runde des Pokals einen klaren Erfolg in Borken.

Basketball, WBV-Pokal (Männer), 2. Runde: SG Vorhalle/Harkortsee – LippeBaskets Werne. Am Mittwochabend (Hochball: 20.30 Uhr inder Karl-Adam-Halle in Hagen)Heute Abend steht in Hagen ab 20.30 Uhr eine weitere Pflichtaufgabe an – dann geht es in die Herbstpause. „Wir wollen unsere Leistung vom Wochenende bestätigen. Wir haben uns vorgenommen, eine gute Pokalrunde zu spielen“, sagt LippeBaskets-Trainer Christoph Henke.

 Sein Team nimmt die Aufgabe beim Hagener Landesliga-Spitzenteam ernst. Denn die Spielgemeinschaft, in der der Kurzzeit-Profi Max Kramer (Phönix Haghen) mitspielt, verpasste nur knapp den Oberliga-Aufstieg in der Vorsaison und warf in der 1. Pokalrunde den Oberligisten AstroStars Bochum II aus dem Wettbewerb.

 „Im Vorjahr war unsere Pokalreise schnell nach der Niederlage in Herford zu Ende. Wir wollen in diesem schönen zusätzlichen Wettbewerb weiter kommen, um dann vielleicht bald auf große Gegner zu treffen“, wünscht sich Henke. Henke muss sein Team umbauen. Spielmacher Simon Bennett ist im Urlaub, Nils Rospek beruflich verhindert und Nils Brinkmann mit der Schule unterwegs. 

Dafür wird erstmals der routinierte Reserve-Spielertrainer Jan König erstmals in dieser Saison in der „Ersten“ zum Einsatz kommen. Neben dem Spielmacher ist auch Marius Westhues aus der Reserve dabei. „Er hat in der Oberliga bislang überragende Leistungen gezeigt. 'und wir haben ja vor der Saison gesagt, dass wir eng mit der Reserve zusammen arbeiten wollen“, begründet Henke die Belohnung für Westhues.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare