TV-Nachwuchs feiert Turniersieg in Gladbeck

+
Die Siegermannschaft des TV Werne beim Turnier in Gladbeck.

Werne - Nach der knapp verpassten Landesliga-Qualifikation will die Handball-Jugend B des TV Werne in der neuen Spielzeit Kreismeister werden. Auch als reiner Jungjahrgang gehört das Team aufgrund der Leistungen der letzten beiden C-Jugend-Jahre zu den Topfavoriten.

Mit Nico Golabek von der JSG Kamen hat der TV 03 das Team durch einen weiteren Torhüter verstärken können; ansonsten steht der komplette Landesliga-Kader der Vorsaison zur Verfügung. Bereits in der zweiten Ferienhälfte haben die Werner mit dem Aufbautraining begonnen und neue Spielzüge einstudiert.

Am Wochenende stand die erste Turnierteilnahme auf dem Programm. Beim TV Gladbeck hatten für die B-Jugend sieben Teams gemeldet und der TV Werne nutzte kurzfristig die Chance, sogar mit zwei Mannschaften anzutreten. So konnte der komplette Kader durchspielen.

Die Aufgaben für die zwei Werner Teams waren klar: Werne I hatte in Topbesetzung das Ziel Turniersieg, Werne II sollte Spielpraxis sammeln. Die Erste siegte in den Gruppenspielen gegen den TV Gladbeck II sowie die JSG Kamen locker mit 12:2 und 11:4, gab gegen Borussia Höchsten aber unerwartet einen Zähler ab (7:7). Trotzdem zog sie als Gruppensieger in das Halbfinale ein.

Die Zweite startete in der Parallelgruppe mit einem 6:5 über den TV Gladbeck I verheißungsvoll, verkaufte sich anschließend gegen DJK VFR Mülheim Saarn deutlich unter Wert. Gegen Adler Bottrop ging es um Platz zwei. Die Partie ging nach lange ausgeglichenem Verlauf aber mit 6:9 verloren. Mit 2:4 Punkten reichte es damit in der engen Gruppe nur zu Platz vier.

Werne I gewann sein Halbfinale gegen die Adler Bottrop ohne große Anstrengung mit 9:6 und traf im Finale erneut auf Borussia Höchsten. Jetzt zeigten die TV-Jungs, dass der Punktverlust in der Gruppenphase nur ein Ausrutscher war und sicherten sich nach einer tollen Vorstellung mit 10:2 den Turniersieg.

Am kommenden Wochenende werden die Werner beim Turnier des TV Beckum ebenfalls wieder mit zwei Teams an den Start gehen, diesmal jedoch beide annähernd gleichstark aufstellen.

Für den TV spielten: Nils Harhoff, Jonas Ganswind, Nico Golabek (1) – Jan Niklas Berger (7), Bastian Lindken (3), Tim Schulzik (3), Jan Drees (4), Nick Hoelker (3), Ahmed Tatli (16), Finn Strunck (6), Nils Wentzler (11), Kilian Medger (3), Jan Draeger (1), Tobias Brochtrop (2), Bjarne Leyking (9).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare