Turniere für Auswahlteams eine echte Erfolgsgeschichte

+
Interessanter und gutklassiger Handballsport wird am Sonntag wieder in sieben Hallen in Bergkamen und Kamen geboten.

BERGKAMEN - Als Hermann Bremmer, jetziger Ehrenvorsitzender des Handballkreises Hellweg, als damaliger Kreisvorsitzender des Handballkreises Unna das Turnier ins Leben rief, ahnte er noch nicht, welche Aufschwung die Veranstaltung im Laufe der Jahre nehmen würde.

Inzwischen kommt es am Sonntag (4. Januar) in den Hallen in Bergkamen und Kamen zur 40. Auflage des Turniers für Jugend-Kreisauswahlmannschaften.

Waren in den ersten Jahren die Turniere den älteren Altersklassen A- und B-Jugend vorbehalten, sind jetzt vorwiegend die jungen Altersklassen D- und C-Jugend bei den Turnieren anzutreffen.

Die Sichtung und Förderung der Talente hat sich verschoben und beginnt und endet auch früher. Erst vor zwei Wochen gaben acht E-Jugendauswahlen in Hagen ihr Debüt in der Kreisauswahl.

Im Laufe der über der über 40-jährigen Geschichte ist eines geblieben: Viele Talente, die den bisherigen 39 Turnieren mitwirkten, sind National-, Auswahl- und Bundesligaspieler geworden oder sind in höherklassigen Mannschaften anzutreffen.

Deshalb können sich die Besucher in den sieben Hallen, in denen die Kreisauswahlmannschaften ihre Spiele austragen, auf interessanten und ansprechenden Nachwuchshandball freuen. Die Turniere werden mit Jahrgangsmannschaften bestritten.

Die Teilnehmerzahl hat sich bei 49 Auswahlteams aus elf Handballkreisen von Aachen/Düren im Westen, Euregio- Münsterland im Norden und Lenne-Sieg im Süden von NRW eingependelt.

Bei drei Turnieren treten die Nachwuchshandballerinnen in Aktion. Die Mädchen des Jahrgangs 2001 trifft in der Halle am Friedsrichsberg in Bergkamen aufeinander. Die weibliche Jugend (2002) bestreitet ihre Spiele in der Koppelteichhalle in Kamen. Der weibliche 2003er Nachwuchs 2003 misst in der Halle Heeren seine Kräfte.

Während die männlichen Auswahlteams (2003) in der Overberger Sporthalle an der Hansastraße eine Doppelrunde bestreiten, sind die Jungen (2002) in der Halle der Gesamtschule Kamen anzutreffen. Die Jungen 2001 spielen in der Ebert-Halle Kamen, die 2000er in der Römerbergsporthalle Oberaden.

Während vier Turniere um 10 Uhr starten, geht es in der Koppelteich-, Römerberg- und Overberger Halle um 10.30 Uhr los. Viele der Auswahlen sehen sich einige Wochen später bei den Bezirksvergleichs- und Westfalenpokalspielen wieder.

Das Hellweg-Turnier bietet somit zusätzliche eine gute Vorbereitung darauf. Die Teams des Gastgebers sind in den vergangenen Wochen intensiv vorbereitet worden, die zum Einsatz kommenden Auswahlspieler- und Spielerinnen haben in den letzten Tagen Einladungen von Kreisjugendkoordinator Carsten Umbescheidt bekommen.

Bei dem Turnier, das unter der Leitung des Kreisvorsitzenden Helmut Hubeny und des Kreisjugendausschussvorsitzenden Heinz Waschke steht, ist nicht nur der gesamte Kreisjugendausschuss, sondern auch zahlreiche Mitarbeiter aus dem Kreisvorstand im Einsatz.

Große Unterstützung bekommen die Kreisgremien von den Vereinen SuS Oberaden, TuRa Bergkamen, TuS Eintracht Overberge, VfL Kamen, Westfalia Kamen, HC Heeren und TVG Kaiserau, die vor Ort die Ausrichtung und Bewirtung übernehmen.

Die „Schaltzentrale“ ist diesmal in der Gesamtschule Kamen angesiedelt. Seit vielen Jahren ist es üblich, Vertreter der Kommunen und des Handballverbandes Westfalen und Bezirk Süd sowie langjährige Weggefährten des heimischen Handballs und die Delegationen der beteiligten Handballkreise zu einem Empfang einzuladen. Dieser findet diesmal um 11 Uhr im Haus der Stadtgeschichte in Kamen, Bahnhofstraße 21, statt. - red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare