Mats Wiedemann verlässt Oberligist HC TuRa

+
Mats Wiedemann.

BERGKAMEN -  Das Personalkarussell dreht sich weiter beim abstiegsbedrohten Oberligisten HC TuRa Bergkamen.

Nachdem in den vergangenen Wochen mit den Akteuren Bicker, Trost, Schroeter und Terbeck bereits ein Quartett an Neuzugängen für die kommende Spielzeit – unabhängig der Ligazugehörigkeit – vermeldet wurde, steht jetzt der dritte Abgang fest. Nach Tobias Weßeling (zur HSE Hamm) und Roy Krohne (TVE Husen-Kurl) verlässt auch Mats Wiedemann die Bergkamener. Der Allrounder, der in dieser Spielzeit beim HC TuRa vor allem auf Rückraum rechts und am Kreis zum Einsatz kommt, wird den Verein nach Saisonende in Richtung TSV Ladbergen verlassen.

Den Wechsel hin zum derzeitigen Verbandsligisten bestätigte der Spieler im Gespräch mit dieser Zeitung: „Es ist einfach weniger Aufwand und Belastung für mich. Ich kenne den Verein Ladbergen und die Personen da schon lange und denke, dass es ein ganz gutes Projekt ist.“

Erster Grund für den Wechsel ins Münsterland waren weniger sportliche, als vielmehr zeitliche Gründe: Wiedemann steht vor seiner Doktorarbeit und stellt seine akademische Laufbahn logischerweise erst einmal vorne an. Seinem momentanen Verein, der ihn nach schlechter Hinrunde im Winter wieder zurück an den Friedrichsberg geholt hatte (Wiedemann spielte davor bei der HSE Hamm und legte dann eine halbjährige Handballpause ein), traut er indes noch den Klassenerhalt zu in dieser Saison. - myr

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare