Männer und Frauen des TV Werne starten in die heiße Phase

+
Luca Gründken (am Ball) spielt nicht mehr für den TV Werne.

Werne - In rund vier Wochen starten die Handballer in ihre Saison und entsprechend geht es auch für die Landesliga-Frauen und Bezirksliga-Herren des TV Werne in den zweiten Teil der Vorbereitung. Im Fokus steht das Spielerische und die Feinabstimmung.

„Hallenphase“, nennt Herren-Coach Axel Taudien die heiße Phase der Saisonvorbereitung, nachdem in der Zeit der Hallenschließung vor allem im Freien an der Kondition gearbeitet wurde. So manch einer wird den Sandplatz neben der Linderthalle entsprechend nicht in bester Erinnerung behalten haben. 

Nun geht es aber um den Feinschliff im spielerischen Bereich. „Wir feilen daran, die Abwehr zu stabilisieren und verschiedene Angriffsformationen im Ablauf flüssiger zu machen“, betont Taudien. 

Um diese taktischen Feinheiten auch unter Wettkampfbedingungen zu testen, wurden fünf Testspiele vereinbart, die meistens an den Wochenenden ausgetragen werden. Unter den Gegnern sind Bochum-Riemke, ASV Hamm III, Witten/Ruhrtal und Dahlhausen. Auch ein Trainingslager in eigener Halle am Wochenende 17. bis 19. August soll helfen, um die Abläufe weiter zu optimieren. 

Aus personeller Hinsicht mussten die TVW-Männer noch einen weiteren Abgang verkraften. Luca Gründken hat es aus beruflichen Gründen nach Bochum verschlagen, so dass er dort von nun an auch Handball spielen wird. Außerdem ist es bislang noch fraglich, ob Lutz Wierling nach seinem Kreuzbandriss in der vergangenen Saison noch mal wieder auf die Platte zurückkehren wird. 

Bei den TVW-Frauen, die mit Beginn der neuen Saison in der Landesliga an den Start gehen, hat sich zumindest personell nichts mehr getan. Linda Hillebrand, Maja Sochowski, Sara Hattop und Janina Schöpper sind weiterhin die vier Neuzugänge, die es nun in den Kader zu integrieren gilt. 

„Darauf liegt unser Augenmerk nun in der Halle. Wir müssen überhaupt erstmal zueinander finden“, stellt der ebenfalls in einer neuen Rolle als Chefcoach fungierende Fabian Schwenk. Erschwerend komme aber hinzu, dass durch die Ferienzeit vor allem die A-Jugendlichen im Kader die meiste Zeit fehlen. 

Den ersten Feinschliff gibt es bereits an diesem Wochenende im Trainingslager im Schloss Oberwerries in Hamm zum Abschluss der ersten Trainingswoche. Am Samstagabend findet in dem Rahmen ein Testspiel gegen den Landesliga-Absteiger TuS Kamen statt. 

Bis zum Ligastart am 8. September finden außerdem noch Testspiele gegen HVE Villigst (12.8./A), VfL Brambauer (19.8./A) und Königsborner SV II (1.9./A) statt. Am zweiten September folgt dann schon der erste Kracher mit der ersten Pokalrunde gegen Oberligist HC TuRa Bergkamen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare