Handball-Mädchen ärgern den „großen BVB“ lange

+
Die Weibliche B-Jugend des TV Werne, hier mit Lisa Przybilla am Ball, verkaufte sich gegen den Nachwuchs von Borussia Dortmund teuer.

Werne - Wie ausgewechselt zeigte sich die weibliche B-Jugend des TV Werne im Spiel der Oberliga-Vorrunde gegen Borussia Dortmund. Über 50 Minuten zeigte der TV Werne eine gute Leistung. Der erste Punktgewinn blieb der weiblichen B-Jugend vor einer stattlichen Kulisse dennoch knapp verwehrt.

Weibliche Jugend B, Oberliga-Vorrunde: TV Werne – Bor. Dortmund 15:16 (7:10). Beide Teams waren anfangs sehr nervös, viele Ballverluste kennzeichneten die ersten Spielminuten. Die Werner Mädchen gingen immer wieder mit einem Tor in Führung (4:3). Dann aber war für vier Minuten Flaute und der BVB setzte sich auf 7:4 ab. Die Werner ließen nicht locker, gingen aber mit einem Drei-Tore-Rückstand in die Halbzeitpause.

Auch die zweite Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen. Bis zum 13:10 hielt der BVB den Vorsprung, doch in den letzten zehn Minuten kämpften die Werner Mädchen sich in das Spiel.

Durch schnelles Spiel nach vorne, aber auch durch mehrere Glanztaten von Torfrau Ira Schöße kamen die Gastgeberinnen zu vier Toren in Folge und hatten mit der 14:13-Führung sogar eine faustdicke Überraschung vor Augen.

Doch zwei Ballverluste im Werner Angriff verwandelte der BVB in zwei Gegenstöße, von den einer den Weg zum 14:14 ins Tor fand. Anschließend eroberte der BVB den Ball und ging wieder in Führung.

Merle Bergmann erzielte von der Siebenmeter-Marke noch den 15:15-Ausgleichstreffer. Doch ein der letzte Wurf der Borussia landete zum Endstand im Netz.

Am kommenden Sonntag (14.45 Uhr) geht’s nach Bochum zum ebenfalls noch sieglosen SV Teutonia Riemke – dann wohl auch wieder mit Victoria Storksberger und Clara Drohmann.

TV Werne: Schöße, Storksberger – Bergmann (2/1), Buschmann (1), Drohmann, Heinrich (3/2), Hins (2), Lambert (2), Nordlohne, Przybilla (5/1), Vondermaßen, Scheerer

Kreisliga, Jugend A (männlich): HC TuRa Bergkamen – TV Werne 35:27 (19:13). Wie zuletzt gegen Brambauer waren die Werner auch gegen den Nachwuchs des Verbandsligisten über weite Strecken der Partie ein durchaus ebenbürtiger Gegner. Am Ende fiel das Ergebnis etwas zu hoch aus, auch wenn der Sieg für TuRa verdient war.

Am kommenden Samstag wollen die Werner im Heimspiel gegen Schlusslicht Werler TV den ersten Sieg holen. Da der SuS Oberaden die A2-Jugend kurzfristig zurückgezogen hat, wird der Auftaktsieg der Werner nicht mehr gewertet.

TV Werne: Golabek, Harhoff – Siebels (2), Th. Strunck (5), F. Strunck (7), P. Wagner, M. Wagner, Holtrup (2), Tatli (7), Wulfert (1), Knüpp (3), Wilde, Brochtrop - red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare