Pokalderby in Bergkamen – TuRa noch ohne Termin

+
Die TuRa-Reserve spielt am Samstag im Pokalderby gegen den TuS Overberge.

BERGKAMEN -  Rund um Allerheiligen ruht der Handball in den Ligen, dafür wird im Kreispokal gespielt.

Als ranghöchste Mannschaft spielt Verbandsligist SuS Oberaden am Samstag (18 Uhr, Mehrzweckhalle) bei Eintracht Dolberg. Es ist eine durchaus reizvolle Begegnung, haben doch beide Teams in ihren jeweiligen Klassen zuletzt tolle Ergebnisse erzielt. Oberaden siegte beim Spitzenreiter OSC Dortmund, Dolberg schlug den Aufstiegsfavoriten Hammer SC und ist seither selbst Tabellenführer. „Wir wollen das Spiel gewinnen und in die nächste Runde einziehen“, macht SuS-Coach Ralf Weinberger deutlich.

Auch Ligakonkurrent TuRa Bergkamen soll eigentlich am Wochenende sein Pokalspiel austragen. Es geht gegen oben genannten Hammer SC. Allerdings konnte sich TuRa Bergkamen – Stand gestern Nachmittag – noch nicht mit dem Bezirksligisten auf eine Anwurfzeit einigen. Zum gestrigen Zeitpunkt konnte auch TuRa-Trainer Thomas Rycharski auf Anfrage keine genaue Zeit sagen.

Fest gebucht ist die Halle für das Bergkamener Stadtderby am Sonntag. Um 18 Uhr empfängt Bezirksligist Eintracht Overberge den klassenhöheren HC TuRa Bergkamen II. Getrost ließe sich diese Begegnung auch „Krisengipfel“ taufen, denn beide Mannschaften sind in der Liga sieglos. Vor allem die TuRa-Reserve läuft den eigenen Erwartungen nach Heimniederlagen gegen Ickern und PSV Recklinghausen II hinterher. Einen hohen Stellenwert hat der Kreispokal für Trainer Eduard Alexy aber dennoch nicht; er legt – wie seine Trainerkollegen auch – den Fokus klar auf die Meisterschaft: „Für uns ist es ein Testspiel. Die angeschlagenen Spieler werden definitiv geschont, die Einsatzzeiten etwas anders verteilt als in den letzten Wochen“, kündigt Alexy eine Rotation an. Auch für Frank Pätzold hat der Wettbewerb keine besondere Bedeutung. Dass es gegen einen Ortsnachbarn geht, wird für den ein oder anderen Spieler dennoch ein Anreiz sein. - myr

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare