TVW-Herren tanken Selbstvertrauen

WERNE Nach zuletzt zwei Niederlagen und einem Unentschieden gelang den TV-Kreisligaherren der wichtige Befreiungsschlag vor den zwei Wochen der Wahrheit.

Kreisliga Hellweg: TV Werne – Soester TV III 32:16 (16:7). „Es war wichtig, dass wir mit so einem Spiel nochmal den Kopf frei kriegen konnten vor den Spielen gegen Oberaden und Altenbögge“, stellte Trainer Bernd Hüttemann klar.

Der Sieg war zu keiner Zeit in Gefahr. Zu harmlos und unbeweglich agierten die Gäste. Im Gegensatz dazu wirkte die junge Werner Truppe wie eine Frischzellenkur, spielte viel zielstrebiger als zuletzt. „Man hat gemerkt, dass das Training gefruchtet hat“, sagte Hüttemann und freute, sich dass seine Jungs die Durchschlagskraft wiedergefunden haben.

Über 5:2 nach fünf Minuten und ein 10:4 nach einer Viertelstunde war früh klar, dass für die Werner nichts mehr anbrennen würde. So hatte Hüttemann die Gelegenheit, allen Spielern Einsatzzeiten zu geben und verschiedene Angriffsvariationen auszuprobieren.

So war in der Halbzeit eher als Motivator gefragt. „Ich habe der Mannschaft gesagt, dass sie das Spiel weiter ernst nehmen sollen“, erklärte der TVW-Coach und seine Mannschaft nahm ihn beim Wort. Vorne saßen die Angriffe, hinten packte die Abwehr ordentlich zu. So gelang den Gästen aus Soest über zehn Minuten nur ein Treffer.

Kleiner Kritikpunkt bleibt bestehen

Die abgefangenen Angriffe nutzten die Gastgeber für lange Tempogegenstöße, wobei auch hier nicht jeder Angriff im Netz landete. „Wir haben von 68 Angriffen 32 erfolgreich abgeschlossen – da ist also immer noch Luft nach oben“, sah Hüttemann trotz des klaren Sieges Kritikpunkte. Genügend Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben hat sein Team aber allemal getankt.

TVW: Wulfert, Bülhoff – Bade (3), Berg (3), Brocke (4), Bolduan (4), Nadrowski (3), Wierling (2), Hüttemann (3), Havers (3), Jäger (5), Mlecher (2)

Spielfilm: 5:2 (5.), 10:4 (15.), 14:5 (25.), 16:7 (30.), 18:10 (35.), 26:11 (45.), 28:15 (55.), 32:16 (60.) - lel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare