TV Werne holt dritten Sieg in Serie

+
Trainer Bernd Hüttemann

WERNE -   Mit dem dritten Meisterschaftssieg in Serie hat der TV Werne am Sonntagabend den Fehlstart in die Saison endgültig vergessen gemacht und sein Punktekonto ausgeglichen.

Kreisliga (Hellweg), Männer: SG Massen II – TV Werne 19:30 (10:15). „Das war über 60 Minuten ein starkes Abwehrverhalten von meiner Mannschaft“, sagte TV-Trainer Bernd Hüttemann, der in der Vorwoche wegen seines Urlaubs noch fehlte: „Wir haben Massen weit von unserem Tor weg gehalten und immer eine Hand am Kreisläufer gehabt und kaum freie Torwürfe zugelassen.“ Zudem war Torwart Martin Wulfert wieder ein starker Rückhalt.

War die Anfangsphase noch bis zum 4:4 ausgeglichen, setzte sich der Gast nach und nach ab. Über 10:6 (20.) betrug der Vorsprung zur Pause bereits fünf Treffer. Und die Vorgabe von Trainer Bernd Hüttemann, auch im zweiten Durchgang nicht nachzulassen, setzte sein Team um.

Nach Ballgewinnen in der Deckung ging es beim TV mit seinem schnellen Umschaltspiel zügig nach vorne um und der Gast kam zu leichten Toren. Nach 45 Minuten und einem 24:14-Vorsprung war die Partie entschieden.

Hüttemann nutzte den klaren Vorsprung, um kräftig durchzuwechseln und Spieler auf Positionen einzusetzen, die sie sonst nicht bekleiden“. Und auch dadurch gab es keinen Bruch und am Ende einen deutlichen Sieg.

Am kommenden Samstag steht nun ein weiteres Auswärtsspiel in der Kreisstadt an, dann geht es zu der HSG Unna/Lünern II.

TV Werne: Wulfert (1. - 60.), Rensmann – Bade (2), Gröblinghoff (2), Thiemann, Bolduan (6), Brocke (4), Wierling (4), Havers , Berg (7), Abdinghoff, Schröer (1), Most (4) - fraz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare