Werne trifft nach der Schlusssirene zum Ausgleich

+
Lutz Wierling im Duell mit Routinier Jörn Hentschel.

WERNE -  Nach der unerwarteten Niederlage in Heeren war der TV 03 gegen die Lüner Landesliga-Reserve am Sonntagabend auf Wiedergutmachung bedacht. Am Ende sagte Trainer Bernd Hüttemann: „Wir haben einen Punkt verloren.“

Kreisliga, Männer: TV Werne – Lüner SV II 29:29 (16:12). Es hätte aber noch schlimmer kommen können. Denn die Schlusssirene ist bereits ertönt und die Lüner führen mit 29:28. Werne bekommt aber einen letzten Freiwurf in halbrechter Position zugesprochen – zu spitz ist eigentlich der Winkel. Doch der direkt ausgeführte Wurf von Lutz Wierling wird von einer Fingerkuppe abgefälscht und der Ball landet irgendwie zum Ausgleich im Netz.

„Wir haben es über 60 Minuten nicht geschafft, unser Tempospiel über die linke Seite aufzuziehen, da wo die ihre Löcher haben“, sagt Bernd Hüttemann, und: „Wir haben da zwar einige Tore gemacht, in der Summe aber viel zu wenig.“ Zwar führen die Gastgeber mit 12:7 und zur Pause immer noch mit 16:12, doch sagt Hüttemann: „Wir haben uns nie so weit absetzen können, dass wir Ruhe und spielerische Leichtigkeit in unsere Aktionen bekommen.“

Die Gastgeber leisten sich auch nach dem Seitenwechsel viele technische Fehler, unsaubere Abspiele und überhastete Abschlüsse. Der LSV kommt heran – obwohl der frühere Bergkamener Regionalligaspieler Jörn Hentschel von den Wernern in Manndeckung genommen wird.

Lange hält der TV 03 eine knappe Führung, dann gleicht der LSV aus. Hentschel trifft beide Male und serviert anschließend Droste den Ball auf Linksaußen zur 29:28-Führung aus Sicht der Gäste. Da sind noch neun Sekunden zu spielen und der TV eigentlich geschlagen....

TV Werne: Wulfert, Rensmann – Berg, Brocke, Bade, Bolduan, Hüttemann, Jäger, T. Schüttpelz, F. Schüttpelz, Gründken, Wierling, Nadrowski - gu

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare