Frauen des HC TuRa stehen im Pokalfinale

+
Die Frauen des HC TuRa Bergkamen stehen im Pokalfinale.

BERGKAMEN -   Die Frauen des HC TuRa stehen im Pokalfinale des Kreises Hellweg. Bevor das Ticket endgültig gelöst werden konnte, musste sich der Oberligist beim Außenseiter Lüner SV aber mächtig strecken.

Sie gewannen letztendlich knapp mit 22:21 (10:9). „Dass wir ohne Harz spielen mussten, hat uns schon Probleme bereitet. Wir haben nie zu unserer Sicherheit gefunden“, meinte Trainer Ingo Wagner.

Der zwei Ligen tiefer spielende LSV machte dem Favoriten das Leben schwer, ließ sich nie abschütteln. Zur Pause lagen die Wagner-Schützlinge nur mit einem Tor vorne.

Doch die Führung wechselte danach. Mit dem 17:15 (40.) schnupperte der Landesligist mächtig an einer Pokalüberraschung. „Dann haben wir endlich mal konzentriert agiert“, meinte Ingo Wagner. Mit einem Sechs-Tore-Lauf brachte sich der HC TuRa da auf die Siegerstraße. Der LSV kam noch einmal heran (21:22). Der letzte Angriff gehörte aber den Bergkamener Frauen, die die Zeit gekonnt herunter spielten, ohne noch einmal in Gefahr zu geraten.

Nun gegen den Königsborner SV

„Eine Blamage wäre es zwar nicht gewesen, wenn wir verloren hätten. Doch es war sehr eng. Irgendwie kamen wir nach den Feiertagen nicht richtig in Fahrt“, suchte Trainer Wagner nach Erklärungen für die dürftige Vorstellung seiner Truppe. „Egal, wir freuen uns, dass wir wieder im Finale stehen“, meinte der Coach weiter. Darin wartet Titelverteidiger Königsborner SV. Der KSV setzte sich im Verbandsliga-Duell gegen den VfL Brambauer mit 31:27 (17:12) durch.

TuRa Bergkamen: Momberg (1.-40.), Schäfer (40.-60.) – Weddig (1), Schwinger (2), Jackenkroll (4), Thielmann (1), Mende-Kamps (2), Wagner (3/3), Dunker (9), Stecker, Pawelz, Schulze Frieling - awa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare