Werner Jungen für die Oberliga-Quali gerüstet

+
Ahmet Tatli und seine Kollegen haben sich mit starken Leistungen einen Platz in der Oberlig-Quali gesichert.

WERNE - Am kommenden Sonntag startet die C1-Jugend des TV Werne Handball in die Oberliga-Vorrunde. Im Rahmen des großen Jugend-Heimspieltages im Lindert trifft das Team auf den HTV Sundwig/Westig.

Das Team des Klubs aus Hemer, dessen männliche A-Jugend immerhin in der Bundesliga aufläuft, ist wohl einer der stärksten Konkurrenten für die Werner im Kampf um die vorderen Plätze.

Doch die Schützlinge von Trixi Harhoff scheinen gut gerüstet für das Auftaktspiel am Sonntag (15 Uhr). Zum Abschluss der Vorbereitung bestritten sie am Wochenende noch ein letztes Testspiel gegen den Dortmunder Kreisligisten TV Brechten und siegte recht locker mit 44:27. Im Fokus stand dabei das variable Passspiel vor der gegnerischen Deckung unter Einbeziehung der Kreisläufer. Um das in hoher Intensität zu trainieren hieß die Vorgabe des Werner Trainergespanns „keine Konter“, was die Harhoff-Schützlinge auch konsequent befolgten. Immer wieder wurde nach schnellen Ballgewinnen zunächst der Ball gehalten um die geforderten Spielzüge durchzuspielen.

Das zuletzt immer wieder trainierte Anspiel der Kreisläufer wurde hervorragend umgesetzt und machte das Werner Spiel deutlich variabler. Mit den Angriffen waren die Werner insgesamt zufrieden, mit Konterhandball hätte der Sieg durchaus deutlich höher ausfallen können.

Im Abwehrverhalten fanden sich zwar noch einige kleine Defizite. „Doch wenn es ernst wird, können die Jungs in der Abwehr sicher noch eine ordentliche Schippe drauflegen“, ist sich Trixi Harhoff sicher, dass es zum ersten Spiel noch eine deutliche Steigerung der Einsatzfreude geben wird. Ein Sieg zum Auftakt gegen Sundwig/Westig wäre natürlich ideal um gleich zu Beginn ein Ausrufezeichen zu setzen.

Weitere Gegner in der Oberliga-Vorrunde sind Westfalia Herne, DJK Oespel-Kley, Letmather TV und aus Kreuztal die JSG Littfe-Heestal.

C-Mädchen Zweite in Nottuln

Die weibliche C-Jugend des TV Werne Handball hat bei einem Turnier in Nottuln den zweiten Platz belegt. Im Finale verloren die TV-Mädchen (Kreisliga) mit 5:7 gegen Vorwärts Wettringen, das in der Oberliga-Qualifiktation antreten wird.

Die Werner erwischten im Endspiel einen guten Start und führten mit 2:0 und 4:2. Nach dem Tor der Wettringer zum 5:5-Ausgleich wirkten die TV-Spielerinnen verunsichert, trafen zweimal nur den Pfosten und verwarfen einen Siebenmeter.

In der Gruppenphase war nach einem deutlichen Sieg gegen Gastgeber DJK GW Nottuln (11:4) das Spiel gegen Coesfeld richtungsweisend. 3:1 führten die Werner Mädchen und ließen sich auch durch den 3:3-Ausgleich nicht aus der Ruhe bringen. Das Team spielte weiter druckvoll und siegte mit 6:3.

Klarer Erfolg auch im Halbfinale

Im letzten Gruppenspiel brachte ein 12:4-Erfolg über Burgsteinfurt den ersten Platz in der Vorrunden-Gruppe. Im Halbfinale traf der TV auf Stadlohn. Auch hier hatten die Wernerinnen keine Probleme und gewannen klar mit 10:1.

TV Werne: Storksberger – Schösse, Hins 2, Drohmann 11, Günther, Vondermaßen 1, Buschmann 8, Heinrich 2, Holtrup 1, Scheerer 3, Bergmann 7, Przybilla 8 - red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare