Saison kann kommen für die Werner Frauen

+
Hansjoachim Nickolay, Trainer der TV-Frauen.

WERNE - Die Saison kann kommen. Sehr zufrieden war Hansjoachim Nickolay, Trainer der Werner Handballfrauen, nach dem Trainingslager am vergangenen Wochenende.

„Ich bin begeistert. Die Mannschaft hat voll mitgezogen, sich enorm entwickelt und Fortschritte gemacht“, freute sich der Coach, der erst seit neun Wochen beim TV Werne in der Verantwortung steht.

Am Samstag standen fünf Einheiten, tags darauf vier in der Linderthalle auf dem Programm. Die beiden Testspiele gegen den TV Beckum (30:10) und VfL Aplerbeckermark (21:16) gewann der Bezirksligist überzeugend. „Das Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff und einige Spielzüge haben schon prima funktioniert“, sagte Nickolay, der die Trainingsinhalte im Spiel umsetzen wollte: „Das ist den Mädels gelungen.“

Die Begeisterung war groß, seine Spielerinnen am Ende des Wochenendes richtig platt. „Alle waren froh über den Schlusspfiff“, meinte der Trainer, der auch keine Spielerin auf die Verletztenliste schreiben musste. So bleibt Tochter Katharina Nickolay (Kreuzbandriss) der einzige auch längerfristige Ausfall. „Vielleicht wird es in den letzten Saisonspielen noch etwas mit ihrem Comeback“, sagte Nickolay. Beim Trainingslager setzte der TV-Trainer auch auf die weibliche A-Jugend. Acht ihrer Spielerinnen waren dabei. „Ich möchte sie langsam an den Seniorenbereich heranführen, damit die Mannschaft mit den Jugendlichen eine echte Einheit wird“, erklärte Nickolay.

Er und Co-Trainer Fabian Schwenk freuten sich vor allem über die Entwicklung von zwei jungen Spielerinnen während der Vorbereitung: „Xenia Majchrzak auf Rechtsaußen hat richtig viel Selbstvertrauen getankt. Und Steffi Goletz im Rückraum traut sich nun viel mehr zu.“ Auch für den Deckungsverband gab’s Lob: „Da wurde wunderbar verschoben und untereinander geholfen.“ Nickolay ist fest davon überzeugt: „Da wächst etwas zusammen.“ - awa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare