SV Stockum ist neuer Werner Stadtmeister

WERNE -   Der SV Stockum ist nach seinem 3:1-Finalsieg gegen den SV Südkirchen neuer Werner Stadtmeister und damit Nachfolger des fehlenden Titelverteidigers Overberge. Im Finale der 3. offenen Werner Stadtmeisterschaften setzte sich das von Interimstrainer Thorbjörn Eckert betreute Team verdient und ungeschlagen durch.

Im Endspiel trafen Tim Köhler (3.) und Tobias Löbbecke (6.) höchst sehenswert sowie Zakaria Slimani nach einem Torwartfehler von Simon Schwert (9.) bei einem Gegentor durch Yves Heickens (8.). Platz drei ging an den SuS Rünthe, der sich im Neunmeter-Schießen mit 4:2 gegen den einzigen Bezirksligisten im Teilnehmerfeld, dem Werner SC, durchsetzte.

Schwere Verletzung überschattet Endspiel

Überschattet wurde das Finale durch die schwere Fußverletzung von Marcel Schulz, der nach einem Pressschlag mit Stockums Keeper Eravasar kurz vor Schluss, zu Boden ging. Er wurde per Rettungswagen ins nahe Werner Krankenhaus gebracht.

Insgesamt verfolgten etwa 300 Zuschauer die Seniorenmeisterschaft in der Linderthalle. Der SV Stockum stellte hier die beste Mannschaft des auf eher bescheidenen Niveau ausgetragenen Turniers und setzte sich im ersten Halbfinale gegen den SuS Rünthe mit 3:1 durch. In dieser Partie gab es auch die einzigen Zeitstrafen des fairen Wettkampfs. Erst musste Rünthes Wagner vom Platz, später Stockums Eulich. Diese Phase der Unterzahl überstand das Eckert-Team beim Stand von 2:1 schadlos, während Eulich zuvor die eigene Überzahl zum 1:0 ausnutzte. Zudem trafen Slimani und Heidenreich bei einem Gegentor von Henning.

Der Bezirksligist Werner SC, der mit einem A-Jugendlichen und zwei Reservespielern antrat und auf viele Leistungsträger verzichtete, unterlag dem SV Südkirchen im zweiten Halbfinale mit 5:6 nach Neunmeterschießen. Dabei traf früh Özkan Saka, 30 Sekunden vor Schluss glich Heickens aus.

Eintracht Wernes enttäuschendes Aussscheiden stand hingegen nach den zwei knappen Auftakt-Niederlagen gegen SV Südkirchen und gegen den SV Stockum (0:1) fest. Nach der 1:0-Führung durch Thierry Opslöder drehten Hendrik Schmidt und Michael Kinne die Partie für Südkirchen.

Südkirchen siegte auch gegen Cappenberg II mit 2:1. Somit ging es im dritten Gruppenspiel für den SV Stockum und Südkirchen nur noch um den Gruppensieg. Am Ende siegte Stockum dank Marcel Heidenreich und Tim Köhler mit 2:1. Der SV Stockum startete zuvor mit einem klaren 6:0-Sieg gegen Cappenberg II ins Turnier. Wenigstens im letzten Spiel gewann Eintracht Werne gegen GSC II und verabschiedete sich so mit einem Sieg.

Der Werner SC gewann ohne Gegentor seine Gruppe B. Das Team von Trainer Kurtulus Öztürk startete mit einem 3:0 gegen den TFC Werne. Eine Überraschung schaffte Qualifikant SuS Rünthe II, der die eigene Erste durch ein Tor von Manuel Obertaxer 1:0 schlug. Und auch im zweiten Spiel blieb die SuS-Reserve beim 1:1 gegen den TFC Werne ungeschlagen.

Durch das 0:0 gegen den SuS Rünthe verpasste es der Werner SC, vorzeitig ins Halbfinale einzuziehen. Auch der SuS hatte nun trotz der Auftaktniederlage weiter Chancen, musste zuerst aber den TFC Werne im letzten Gruppenspiel schlagen und auf Schützenhilfe vom WSC hoffen.

Der TFC Werne ging zwar durch Eidberger in Führung, Nils Wierling gelang aber der Ausgleich. Eine Minute vor Schluss traf Rene Pütz per Kopf für die Rünther zum 2:1. Im letzten Spiel der Vorrunde hatte der Werner SC wenig Probleme mit der Rünther Reserve und brachte das Spiel locker mit 3:0 über die Zeit. Durch den Werner Sieg war der SuS Rünthe dank des besseren Torverhältnisses gegenüber der eigenen Reserve im Halbfinale.

Vorrunde, Gruppe A

GS Cappenberg II – SV Stockum 0:6

Tore: 0:1 H. Tozlu, 0:2 Eulich, 0:3 Uzun, 0:4 Eliyazici, 0:5, 0:6 Heidenreich

SV Südkirchen – Eintracht Werne 2:1

Tore: 0:1 T. Opsölder, 1:1 Schmidt, 2:1 Kinne

GS Cappenberg II – SV Südkirchen 1:2

0:1 Heinckens, 1:1 Kutscha, 1:2 Aksoy

SV Stockum – Eintracht Werne 1:0

Tor: 1:0 Köhler

Eintracht Werne – GS Cappenberg II 4:2

Tore: 1:0 T. Opsölder, 2:0 Taymaz, 3:0 und 4:0 beide M. Dömland, 4:1 Bomholt, 4:2 Harhoff

SV Stockum – SV Südkirchen 2:1

Tore: 0:1 M. Schulz, 1:1 Köhler, 2:1 Heidenreich

1. SV Stockum 3 3 0 0 9:1 9

2. SV Südkirchen 3 2 0 1 5:4 6

3. Eintracht Werne 3 1 0 2 5:5 3

4. GS Cappenberg 3 0 0 3 3:12 0

Vorrunde, Gruppe B:

SuS Rünthe II – SuS Rünthe 1:0

Tor: 1:0 Obertaxer

Werner SC – Türkischer FC Werne 3:0

Tore: 1:0 Seifert, 2:0 Macculi, 3:0 Seifert

SuS Rünthe II – Türkischer FC Werne 1:1

Tore: 1:0 Wendemuth, 1:1 Bozkurt

SuS Rünthe – Werner SC 0:0

SuS Rünthe – TFC Werne 2:1

Tore: 0:1 Eidberger, 1:1 Wierling, 2:1 Pütz

Werner SC – SuS Rünthe II 3:0

Tore: 1:0 Seifert, 2:0 Schulze-Weiling, 3:0 Saka

1. Werner SC 3 2 1 0 6:0 7

2. SuS Rünthe 3 1 1 1 2:2 4

3. SuS Rünthe 3 1 1 1 2:4 4

4. TFC Werne 3 0 1 2 2:6 1

Halbfinale

SV Stockum – SuS Rünthe 3:1

Tore: 1:0 Eulich, 2:0 Slimani, 2:1 Henning, 3:1 Heidenreich

Werner SC – SV Südkirchen n 9m-S. 5:6

Tore: 1:0 Saka, 1:1 Heickens – Neunmeterschießen: 1:2 Kinne, Schwert pariert gegen Saado, Gebhardt pariert gegen Aksoy, 2:2 Fuchs, Gebhardt pariert gegen Heickens, 3:2 Schulze-Weiling, 3:3 Schmidt, Schenk pariert gegen Seifert, 3:4 R. Schulz, 4:4 Saka, 4:5 Kinne, 5:5 Saado, 5:6 Aksoy, Schenk pariert gegen Fuchs

Neunmeterschießen um Platz drei

SuS Rünthe – Werner SC 4:2

1:0 Henning, 1:1 Gebhadt, 2:1 Wagner, Castro pariert gegen Macculi, 3:1 Noetzel, Castro pariert gegen Saado, Gebhardt pariert gegen Wierling, 3:2 Saka, 4:2 Siegel

Endspiel

SV Stockum – SV Südkirchen 3:1

Tore: 1:0 Köhler, 2:0 Löbbecke, 2:1 Heickens, 3:1 Slimani

Es spielten:

Werner SC: Gebhardt, Vorwick – Seifert, Fuchs, Saado, Saka, Schmidt, Schulze Weiling, Öztürk, Macculi

Eintracht Werne: Linke – Ünal, Bock, T. Opsölder, C. Öpsölder, Pra, Örnek, M. Dömland, Taymaz

SV Stockum: Eravasar, Packheiser – Eliyazici, H. Tozlu, Eulich, Köhler, Löbbecke, Slimani, Heidenreich, Uzun

SV Südkirchen: Schwert – Muck, Klamp, Schmidt, Heickens, Kinne, R. Schulz, Aksoy, M. Schulz

SuS Rünthe: Castro – Wagner, Wierling, K. Michalski, Reichelt, Noetzel, Siegel, Pütz, Henning

TFC Werne: Schäper – Acar, N. Dömland, Can, Eidberger, Bozkurt, Stromberger, Bacak, Bekmeci, Özdemir, Seifert, Schöser

GS Cappenberg II: Nicke – Duda, Scherner, Schnatmann, Bomholt, Garber, Kutscha, Harhoff, Bauer, Kabakus, Nordhaus

SuS Rünthe II: Panne – Seumenicht, Hartwig, Barks, Ey, Hödkte, Wendemuth, Jasyczyk, Obertaxer, Kupschke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare