Hallenabschluss für den SVH und Ascheberg in Senden

+
Der SV Herbernhier mit Steven Farchmin - spielt am Sonntag nochmals in n der Halle. -

HERBERN - Der Name ist neu, die Regeln und der Spielball sind den Vorgaben des Verbandes angepasst – ansonsten hat sich nicht viel geändert beim Hallenturnier des VfL Senden.

Zehn Mannschaften kicken um den Tuja-Cup, darunter auch der TuS Ascheberg, Davaria Davensberg und der SV Herbern. Wenn der Davertpokal in Ascheberg und die Kreishallenmeisterschaft gelaufen sind, gehen die Fußballer im Winter in der Steverhalle aufs Parkett. Am kommenden Sonntag (25. Januar) geht es bei der 23. Auflage dieses Budenzaubers nicht mehr um den Mitsubishi-Cup, sondern zum ersten Mal um den Tuja-Cup.

Der Turniermodus bleibt aber unverändert. Zehn Mannschaften von der Landesliga bis zur Kreisliga B spielen ab 11 Uhr in zwei Vorrundengruppen die Teilnehmer fürs Halbfinale aus.

In der Gruppe A spielen die beiden Bezirksligisten VfL Senden und 1. FC Gievenbeck U 23, die A-Kreisligisten Davaria Davensberg und Concordia Albachten sowie B-Ligist Senden 2. Zur Gruppe B gehören Landesligist SV Herbern, Bezirksligist TuS Ascheberg, A-Ligist BSV Roxel 2 sowie die B-Ligisten SV Bösensell und Senden 3. Bösensell gewann das Turnier im Vorjahr. Das Halbfinale beginnt gegen 16 Uhr, das Finale um 17 Uhr.

Es wird nach den neuen Hallenregeln und mit einem Futsal-Ball gespielt, erklärt Turnierchef Taylan Berik. Der TuS Ascheberg hat schon angekündigt, mit seiner ersten Mannschaft anzutreten und kommt mit der Empfehlung des Kreishallenmeisters vom vorletzten Wochenende.

Auch der SV Herbern will eine starke Truppe schicken. „Wir hatten bislang eine gute Hallensaison und wollen auch im letzten Turnier versuchen so weit wie möglich zu kommen“, sagt SVH-Trainer Christian Bentrup. Es sind nicht alle Spieler aus den vergangenen Turnieren dabei, doch seine elf Spieler seien allesamt aus dem Kader der ersten Mannschaft. - red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare