Stockumer Grundschule ist neuer Stadtmeister

Die Kardinal-von-Galen-Grundschüler freuten sich über den Gewinn der Stadtmeisterschaften im Hallenfußball bei den Werner Grundschulen. - Fotos (2): Zöllner

WERNE -   Immer wieder schwor Daniel Geue seine Spieler mit folgender Frage ein: „Was sind wir?“ Und die Antwort kam immer wieder in großer Lautstrke zurück: „Ein Team“, brüllten ihm die Kicker der Kardinal-von-Galen-Grundschule entgegen.

Mit Erfolg: Denn die Stockumer Grundschüler sicherten sich gestern Morgen den Stadtmeistertitel mit drei knappen Erfolgen. Nach Abpfiff und bei der Siegerehrung durch Simone Teichert und Kerstin Obrikat vom veranstaltenden Stadtsportverband kannte der Jubel keine Grenzen.

Im letzten Spiel der Veranstaltung kam es zum „Finale“ gegen den Seriensieger Uhlandschule. Den von Hennes Lünebrink trainierten Uhlandschülern hätte nach den zwei klaren Siegen gegen die Wienbredeschule (4:1) und Wiehagenschule (8:2) ein Remis im abschließenden Spiel gereicht. Und die Mannschaft ging sogar in Führung. Doch noch vor der Pause glichen die Stockumer durch Tom Budde aus. In dem offenen Spiel gab es danach jeweils einen Aluminiumtreffer auf jeder Seite. Den umjubelten Siegtreffer erzielte Jonas Naujok.

Daniel Geue, eigentlich Vereinstrainer und Jugendleiter beim SV Stockum, hatte das Coaching der Schulauswahl übernommen. Sein Team bestand fast ausschließlich aus E-Jugendlichen des SV stockum, dazu kam der Torwart vom Werner SC und ein Feldspieler vom FC Overberge.

„Das war eine gute Mannschaftsleistung mit einer starken Abwehr“, sagte Geue, der die Mannschaft zusammen mit der Lehrerin Annette Bäter betreute. Die Stockumer schafften es dabei in allen Spielen, mit nur einem Tor Vorsprung zu siegen und machten es so spannend.

Der dritte Platz ging an die Wiehagen- vor der Wienbredeschule. - fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare