PSV Bork Ü50 und SuS Rünthes Ü32 bei den Altherren vorne

+
Die Ü32 des SuS Rünthe hat ihren Titel aus dem Vorjahr souverän verteidigt und war in allen drei Spielen ohne Gegentor siegreich.

WERNE -  Bei den Altherren gingen beide Titel an auswärtige Teams. Bei der Ü32 siegte ohne Punktverlust und ohne Gegentor der Titelverteidiger SuS Rünthe, bei der Ü50 lag mit dem PSV Bork eine Mannschaft vorne, die erstmals bei den Titelkämpfen mitspielte.

Die Ü32-Konkurrenz entschied der SuS Rünthe völlig verdient für sich. Platz zwei ging an den SV Südkirchen, Eintracht Werne wurde Dritter.

Ü60-Einlagespiel geht an die Eintracht

Nach einem knappen 1:0-Erfolg gegen den Werner SC durch ein spätes Tor von Andreas Meyer nach einem Freistoß folgte für die „Nullachter“ ein ungefährdetes 4:0 gegen Eintracht Werne. In dieser Partie trafen erneut Andreas Meyer sowie André Schmalley, Christian Weniger und Marco Küster.

Umkämpft war wieder die Partie gegen den SV Südkirchen. Das 1:0 durch André Schmalley brachte den Rünthern Sicherheit, da Südkirchen unbedingt gewinnen musste, um noch Stadtmeister zu werden. Dabei wurde es in der Schlussphase hektisch, als Rünthes André Henning und Südkirchens Klaus Lohmann Zeitstrafen erhielten. Das Ausrichterteam von der Eintracht verpasste eine bessere Platzierung, weil es in den Partien gegen Südkirchen (2:2) und WSC (3:3) jede Führung verspielte. Gegen Südkirchen trafen Sascha Hermann und Michael Krzyzosiak, gegen den Sport Club Krzyzosiak (2) und Frank Zöllner. Für den ebenfalls sieglosen WSC trafen hier Martin Pourie, David Stammer und Ingo Börger.

Bei den Ü50-Titelkämpfen lag mit sieben Punkten aus drei Spielen der PSV Bork verdient vorne. Zweiter wurde der Werner SC, Dritter die Eintracht und die kurzfristig eingesprungene BSG Bergkamen verabschiedete sich ohne Punkt und Tor aus dem Turnier.

Zum Auftakt trennten sich Eintracht Werne und der Werner SC torlos remis. Im alles entscheidenen Spiel zwischen dem WSC und dem PSV brauchte der Sport Club nach dem Auftaktremis dringend einen Sieg, da Bork seine beiden ersten Spiele klar gewonnen hatte.

Nach der 1:0-Führung durch Manfred Tapken und dem 2:1durch Jürgen Kalwey Jstand der WSC kurz vor dem Sieg, doch der Polizeisportverein erkämpfte sich am Ende noch ein verdientes 2:2-Remis – und stand mit diesem Punktgewinn als Sieger fest. Bei dem Einlagespiel der Ü60-Altherren am Sonntagabend siegte Eintracht Werne mit 2:0-Toren gegen den Werner SC durch zwei Tore von Friedhelm Grams. - fraz/luw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare