WSC krönt tolle Hallensaison mit Sieg beim Rünther Turnier

+
Verdient mit 2:0 gewann Turniersieger Werner SC (weiße Trikots) bei den D-Junioren auch das Spiel gegen den SuS Rünthe.

BERGKAMEN - Die D1-Jugend des Werner SC kann mit Stolz auf ihre Hallenauftritte zurückblicken. Neben dritten Plätzen bei der Hallenkreismeisterschaft und beim Turnier der SG Selm holte das Team den Stadtmeistertitel und nun auch den Sieg im Turnier des SuS Rünthe.

Dabei gelang es in diesem Winter einzig dem SuS Olfen, den Sport Club bei der Kreismeisterschaft in der regulären Spielzeit zu besiegen. In Selm scheiterte die Mannschaft im Halbfinale unglücklich im Neunmeterschießen gegen Herbern.

Beim SuS Rünthe setzte sich die Werner Jugend souverän durch. Nach vier Siegen und einem Untenschieden in den Vorrundenspielen der Gruppe A mit 18:3 Toren ließ das Team im Halbfinale dem SVF Herringen II (2:0) und im Finale der Erstvertretung des SVF Herringen (3:1) keine Chance. Kapitän Simon Lindken wurde zudem von der Turnierleitung zum besten Feldspieler gewählt.

Das beste Bergkamener Team stellte der FC TuRa. Die Mannschaft von Erkan Gökce erreichte als Gruppensieger das Halbfinale, verlor darin aber unglücklich mit 3:4 nach Neunmeterschießen gegen Herringens Erste. Die beiden Rünther Teams schieden in der Vorrunde aus.

Bei den E-Junioren setzten sich in beiden Vorrundengruppen die Mannschaften des ausrichtenden SuS Rünthe durch. Zweite wurden jeweils die Teams der SG Bockum-Hövel. Im ersten Halbfinale gab es einen klaren 4:0-Sieg für die E1-Jugend des SuS Rünthe gegen Bockum-Hövel II. Im zweiten Halbfinale gewann die SG Bockum-Hövel verdient mit 5:0 gegen SuS Rünthe II.

In einem spannenden Spiel sicherte sich die E2-Jugend des Veranstalters den dritten Platz, in dem sie Bockum-Hövel II mit 4:2 schlug. Das Endspiel hingegen war wieder eine klare Angelegenheit für die E1-Jugend der SG Bockum-Hövel, die dem SuS Rünthe beim 5:1 keine Chance ließ.

Der 3-tägige Turnierreigen in der Halle an der Hansastraße endete am Sonntag mit dem Sieg von Westfalia Wethmar bei den F-Junioren.

In der Gruppe A – nach der Absage der SG Bockum-Hövel nur mit drei Teams besetzt – ging der Werner SC II mit zwei Siegen und 7:1 Toren als Gruppensieger hervor. Zweiter wurde der spätere Turniersieger.

In der Gruppe B ging es da deutlich knapper zu. Die DJK TuS Körne setzte sich als Gruppensieger vor dem SuS Oberaden durch. Gastgeber SuS Rünthe landete wegen des schlechteren Torverhältnisses auf Platz drei.

Im ersten Halbfinale zeigte der Werner SC eine klasse Leistung – und dem SuS Oberaden deutlich die Grenzen auf. Überraschender war der deutliche Sieg von Westfalia Wethmar gegen die DJK TuS Körne. Den dritten Platz sicherte sich der SuS Oberaden mit einem knappen 1:0 gegen Körne. In einem spannenden Endspiel setzte sich die Westfalia mit einem 4:2-Erfolg die Krone auf.

Gastgeber ziehen positive Bilanz

„Letztlich ist der Turniersieg von Wethmar schon verdient, die Mannschaft hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert“, meinte der Rünther Jugendgeschäftsführer Karl-Friedrich Hoffmann. Im Rückblick auf die drei Turniertage zog Hoffmann eine ordentliche Bilanz. „Wir sind ganz zufrieden mit dem Ablauf und haben nicht viel Negatives gehört. Ich denke, wir werden nächstes Jahr diese Turnierserie wiederholen.“ - sep

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare