1. wa.de
  2. Sport
  3. Werne / Bergkamen / Kreis Unna

Hallenfußball: Nachfolger des FC TuRa wird gesucht - Kritik von Frieg

Erstellt:

Von: Frank Zöllner

Kommentare

null
Jubelte im vergangenen Jahr: Der FC TuRa Bergkamen. © Zöllner

Bergkamen - Am Sonntag wird der Nachfolger des FC TuRa als Bergkamener Stadtmeister gesucht. Ab 13.30 Uhr spielen in der Friedrichsberghalle acht Mannschaften um den Wanderpokal und 350 Euro Siegprämie für den Titelträger. Kritik gibt es von FCO-Trainer Daniel Frieg.

Neben den Erstvertretungen der Bergkamener Fußballvereine nehmen die zweiten Mannschaften des FC Overberge (Kreisliga B) und des SuS Oberaden (Kreisliga C) an dem Turnier teil. 

Der Ausrichter SuS Rünthe hofft natürlich auf ein positives Abschneiden. „Wir wollen uns als eine eingeschworene Truppe präsentieren und alles daran setzen, ganz vorne um den Titel mitzuspielen. Schließlich sind wir Ausrichter und stehen in der Plicht gegenüber unserem Verein, der sich bestens im organisatorischen Bereich auf dieses Turnier vorbereitet hat“, sagt Engin Abali, Trainer des B-Ligisten. 

Als Gegner in der Vorrunden-Gruppe 1 warten der FC TuRa mit sowie die weiteren B-Ligisten SuS Oberaden und FC Overberge II. Alex Berger, Trainer des Titelverteidigers, kündigt an, „eine ordentliche Mannschaft auf den Platz zu bringen“. Dabei sollten seine Jungs Spaß haben und mit Blick auf die Vor- und Zwischenrunde beim Warsteiner Masters vor 14 Tagen sagt Berger: „Da haben sich die wenigsten benommen und es gab viel Unruhe. So etwas brauchen wir nicht und ich hoffe, dass sich alle etwas zurücknehmen.“ 

TuRa-Trainer Berger hofft auf ruhige Partien 

Favoriten kann Berger nicht ausmachen. Neben seinem eigenen Team schätzt er auch Weddinghofen nach dem guten sportlichen Eindruck vom „Masters“, den Bezirksligisten FC Overberge und auch B-Liga-Spitzenreiter SuS Oberaden stark ein. „Das Halbfinale müssten wir schon schaffen“, sagt Oberadens Trainer Birol Dereli. 

Der hat mit seinem Team zwar an noch keinem Hallenturnier teilgenommen, dafür aber mehrfach auf dem Parkett trainieren lassen. In der zweiten Gruppe treffen der Bezirksligist FC Overberge, der A-Ligist VfK Weddinghofen, TIU Rünthe (B-Liga) und SuS Oberaden II (Kreisliga C) aufeinander. 

Welche Mannschaft der höchstklassigste Vertreter im Feld stellt, ist dem FCO-Trainer Daniel Frieg ziemlich egal. Das Team wird vom Spieler Roman Dworniczak trainiert. Ein Teil, inklusive Trainer, ist zusammen mit den Altherren an diesem Wochenende auf Mannschaftsfahrt im sauerländischen Willingen, der andere Teil absolviert vor den Titelkämpfen noch einen Waldlauf. 

Daniel Frieg kritisiert das Niveau „Unsere Ambitionen sind relativ gering. Für mich ist das Niveau beim Hallenfußball in der Region nirgendwo so niedrig wie in Bergkamen. Und uns nehme ich da nicht heraus“, findet Frieg deutliche Worte auch angesichts von vier B-Ligisten und einem C-Ligisten im Teilnehmerfeld: „Ich werde mir das nicht anschauen.“ 

Die beiden Erstplatzierten der beiden Vorrundengruppen erreichen die Halbfinals, die ab 17.50 Uhr ausgetragen werden. Die Siegerehrung nimmt gegen 19.15 Uhr der Bergkamener Landtagsabgeordnete Rüdiger Weiß vor.

Am Sonntag, 21. Januar, in der Halle am Friedrichsberg
Vorrunde, Gruppe 1
FC TuRa Bergkamen, FC Overberge II, SuS Oberaden, SuS Rünthe 08
FC TuRa Bergkamen – FC Overberge II13.30
SuS Oberaden – SuS Rünthe 0813.50
FC TuRa Bergkamen – SuS Oberaden14.50
FC Overberge II – SuS Rünthe 0815.10
SuS Rünthe 08 – FC TuRa Bergkamen16.10
FC Overberge II – SuS Oberaden16.30
Vorrunde, Gruppe 2
VfK Weddinghofen, FC Overberge, SuS Oberaden II, TIU Rünthe
VfK Weddinghofen – FC Overberge14.10
SuS Oberaden II – TIU Rünthe14.30
VfK Weddinghofen – SuS Oberaden II15.30
FC Overberge – TIU Rünthe15.50
TIU Rünthe – VfK Weddinghofen16.50
FC Overberge – SuS Oberaden II17.10
Halbfinale
Sieger Gruppe 1 – Zweiter Gruppe 217.50
Zweiter Gruppe 1 – Sieger Gruppe 218.10
9-Meter-Schießen um Platz 318.30
Endspiel18.50
Spielzeit aller Spiele: 1 x 15 Minuten

Auch interessant

Kommentare