Kreismeisterschaft: Werner Derby auf dem Hallenparkett

Der SV Herbern hat es in der Vorrunde mit Eintracht Werne zu tun.

WERNE -  Werner Derby in der Vorrunde zur 22. und letzten Hallenmeisterschaft des Fußballkreises Lüdinghausen: In der Gruppe D treffen am Samstag, 10. Januar, in Ascheberg der SV Stockum und der Werner SC aufeinander.

Die Werner Eintracht muss bereits am Freitagabend ran, trifft dann in einer Fünfer-Gruppe auch auf Gastgeber SV Herbern.

Die Auslosung am Donnerstagabend im Plettenberger Hof in Nordkirchen brachte eine Kuriosität mit sich: Bei der Auslosung für die beiden Endrunden-Gruppen wurden alle Sieger der vier Vorrundengruppen der Gruppe B, alle Zweitplatzierten der Gruppe A zugelost. Erstmals treten am Finalsonntag statt zehn nur acht Vereine an.

Für den Auftakt am Freitagabend wurde nicht nur der SV Herbern gesetzt, sondern auch BW Alstedde als zweite Mannschaft. Der Lüner A-Ligist hatte einen entsprechenden Antrag gestellt, weil der Verein für den Turniersamstag eine Zusage des Drittligisten Borussia Dortmund II für ein Freundschaftsspiel am Heikenberg bekommen hat. „Und da wollen natürlich alle spielen – und der Verein vor allem auch mir der besten Mannschaft“, begründete Pokalspielleiter Dieter Gay den Antrag, der von den anderen Vereinsvertretern ohne Murren durchgewunken wurde.

Eintracht trifft auf den SV Herbern

In der Gruppe A spielen neben Herbern, Eintracht Werne und BW Alstedde die SG Selm und Lüdinghausen. Gespielt wird am 9. Januar ab 18 Uhr. Der Turniersamstag wird um 12 Uhr mit der Gruppe B eröffnet. Gruppenkopf ist Bezirksligist VfL Senden, zugelost wurden die A-Ligisten Capelle, Cappenberg, Südkirchen und Titelverteidiger Ottmarsbocholt.

Die Gruppen C und D werden am Nachmittag ab 15.30 Uhr die Vorrunde beschließen. In der Gruppe C spielen die Bezirksligisten Ascheberg und Nordkirchen, Davaria Davensberg und der SuS Olfen. Neben dem Werner SC und dem SV Stockum sind in der Gruppe D noch der PSV Bork und Westfalia Vinnum vertreten. - gu

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare