Grundschüler für sportliche Leistungen ausgezeichnet

+

Werne - Wernes Grundschüler nahmen am Dienstag für ihre erbrachten Leistungen Sportabzeichen entgegen - insgesamt wurden  595 Urkunden verliehen. Die Schüler der Uhlandschule waren dabei am erfolgreichsten.

Strahlende Kindergesichter wohin das Auge schaut – die Verleihung der Sportabzeichen an den Grundschulen kam am Dienstag genau zum richtigen Zeitpunkt. „Das ist fast wie eine Bescherung“, brachte es Klaudia Funk-Bögershausen, kommissarische Schulleiterin der Wienbredeschule und Chefin der Wiehagenschule auf den Punkt. Die Pädagogin war in diesem Jahr mit gutem Beispiel vorangegangen und hatte – mit Unterstützung von Sportlehrerin Ellen Bispinghoff – erstmals selbst die Leistungen für den Erwerb des Abzeichens erbracht. Und das gleich mit vollem Erfolg – so verdiente sie sich wie Bispinghoff und Kollegin Petra Sonntag die Auszeichnung in Gold.

Sportabzeichenverleihung an den Grundschulen

„Ich bin noch nie auf Zeit geschwommen, aber als ich das dann geschafft habe, war ich schon sehr stolz auf mich“, sagte Funk-Bögershausen. Lob gab es auch von Jürgen Zielonka. „Damit ist das Versprechen vom Vorjahr eingelöst worden“, sagte der Stadtsportverbandsvorsitzende und wies gleich darauf hin, dass Funk-Bögershausen natürlich auch im kommenden Jahr wieder eingeladen ist, die sportlichen Leistungen zu bestätigen. Im Mittelpunkt des gestrigen Ehrungs-Marathons standen aber ganz klar die vielen Grundschüler, die sich mit viel Einsatz auf dem Sportplatz und im Schwimmbad insgesamt 595 Auszeichnungen erarbeitet hatten.

109 Schülerinnen und Schülern gratulierte Zielonka zusammen mit seinen Kolleginnen Kerstin Obrikat und Simone Teichert an der Kardinal-von-Gahlen Schule. Lob für den Einsatz gab es zudem vom stellvertretenden Bürgermeister Ulrich Höltmann. Insgesamt haben sich an der Stockumer Schule sogar 144 Kinder das Sportabzeichen verdient – die anderen Kinder gehen mittlerweile auf eine weiterführende Schule und erhalten ihre Auszeichnung zu einem späteren Zeitpunkt.

An der Wienbredeschule gab es für das Team vom Stadtsportverband bei der Verleihung Unterstützung von der stellvertretenden Bürgermeisterin Gudrun Holtrup. Hier nahmen die Kinder insgesamt 60 Auszeichnungen mit nach Hause. 130 Sportabzeichen haben sich die Kinder an der Wiehagenschule im zurückliegenden Jahr verdient. „Bewegung ist gut, gesund und macht Spaß“, zählte Lothar Christ bei der Ehrung in der Sporthalle die Vorteile beim Erwerb des Sportabzeichens auf. Dabei – so der Bürgermeister – sei es nicht entscheidend, welches Ergebnis am Ende dabei herausspringe – sondern, „dass man mit Freude bei der Sache ist.“

Uhlandschule erhält 186 Sportabzeichen

Wie im Vorjahr war die Zahl der erfolgreichen Nachwuchssportler an der Uhlandschule wieder besonders groß. 186 Abzeichen wurden gestern überreicht – darunter immerhin 49 x die Gold-Fassung. Mit den Kindern, die sich bereits auf einer neuen Schule befinden, erreicht die Einrichtung 216 Sportabzeichen. Den ersten Platz bei den Grundschulen im Kreisgebiet hat die Uhlandschule damit verteidigt. „Das ist ein hervorragendes Ergebnis und ich bin sehr zuversichtlich, dass ihr den ersten Platz im nächsten Jahr verteidigen könnt“, lobte Zielonka und motivierte die Kinder damit, sich auch 2017 wieder um ein Sportabzeichen zu bemühen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare