Straffes Programm in Werne: 700 Starts gebucht

+
Jolina Lichtenberg gehört am Wochenende zu den aussichtsreichen Nachwuchsreiterinnen des RV St. Georg bei der Team-Kreismeisterschaft in Werne.

WERNE - Der Reit- und Fahrverein St. Georg Werne richtet am Wochenende die Mannschafts-Meisterschaft des Kreisverbandes Unna-Hamm für Junioren aus. Nicht nur das.

Ein großer Rahmen mit Prüfungen bis zur Klasse M* sorgt an der Südkirchener Straße für ein straffes Programm. Offenbar haben die Organisatoren mit diesem Format im hiesigen Raum eine Lücke gefüllt. Denn für die drei Tage sind 700 Startplätze gebucht worden.

„Viel mehr können wir gar nicht verkraften“, sagt der ehemalige 2. Vorsitzende des RV St. Georg, Heinrich Schwert als „Öffentlichkeitsarbeiter“ für diese Veranstaltung. Schon am Freitag geht es um 15 Uhr mit einer Dressurprüfung der Klasse A für Junge Reiter und Senioren los, am Samstag und am Sonntag schon um neun und um 7.30 Uhr. Während am Sonntag „schon“ gegen 18.30 Uhr das letzte Pferd die Platzierung verlassen wird, ist der Veranstaltungsschluss an den beiden anderen Abenden auf 21.30 bis 22 Uhr festgesetzt. „Dann wird’s aber auch Zeit, dass Feierabend ist, wenn es am nächsten Morgen schon früh wieder losgeht“, sagt Schwert.

Die Mannschaftsmeisterschaft des Kreises wird am Sonntag ausgeritten und besteht aus einer A-Dressur, einem A-Springen und dem Vormustern. 13 Mannschaften sind dafür gemeldet – ein ordentliches Resultat für den Kreis Unna-Hamm. Allerdings kommen diese aus lediglich fünf Vereinen: Werne, Rhynern, Fröndenberg, Kamen und Schwerte. Alleine der RV Rhynern und die Gastgeber schicken je vier Teams ins Rennen. 24 Mannschaftsreiter sind das beim RV St. Georg – eine enorme Anzahl. „Für Einige ist das die Premiere. Aber es ist ein Wettkampf, in dem sie viel lernen können“, sagt Heinrich Schwert.

Auch für die Mannschaft um die neue Vorstandscrew mit Markus Stöver, Stephan Schwert und Andreas Trouvain ist das Turnier eine Feuertaufe. „Neue Leute, neue Ideen – das tut der ganzen Geschichte sicherlich gut“, sagt Heinrich Schwert.

Mit dem neuen Konzept haben die Werner erreicht, dass das Starterfeld durchaus Qualität hat. So im M*-Springen am Samstag. Darin wird von den Routiniers der Werner Oliver Schaal ebenso dabei sein wie Rainer Lorch (Lützow) . Von den hoffnungsvollen Talenten der Region haben Dennis Mecke, Hauke Bintig, Kathrin Wacker (alle Werne), Zoe Osterhoff (Rhynern) oder auch Marie Ligges ihre Startplätze gebucht.

Dass die Arbeit in Ehringhausen mit diesem Turnier nicht weniger wird, sieht auch Heinrich Schwert angesichts der folgenden Vielseitigkeitstage und der großen Freiluftveranstaltung im August. „Drei große Turniere im Jahr, da muss man die Helfer auch dreimal motivieren“, meint Schwert. Aber auch da baut er auf die Neuen im Vorstand: „Die werden das schon hinkriegen.“

Der Zeitplan

Freitag, 6. März

15.00 Dressurprüfung Klasse A* in zwei Abteilungen

17.15 Stilspringwettbewerb

18.30 Stilspringprüfung Klasse A* in 3 Abteilungen nach Rangliste

Samstag, 7. März

9.00 Dressurprüfung Klasse L auf Trense (Jun./Junge Reiter)

11.30 Dressurwettbewerb

12.45 Reiterwettbewerb in 2 Abteilungen nach Jahrgang

14.45 Springreiterwettbewerb

16.00 Springprüfung Klasse L in 2 Abteilungen nach RLP

19.00 Springprüfung Klasse M* mit Stechen (0 bis 750 RLP)

20.00 Springprüfung Klasse M* mit Stechen (ab 751 RLP)

Sonntag, 8. März

7.30 Dressurprüfung Klasse L auf Trense (Reiter)

11.00 Dressurprüfung Klasse A* (Kreismeisterschaft Junioren)

15.00 Mannschafts-Springwettbewerb mit Stechen

16.00 Springprüfung Klasse A* (Kreismeisterschaft Junioren)

17.30 Platzierung Mannschaftsmeisterschaft/Einzelwertung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare