RV St. Georg ist Gastgeber für Jugend-Kreismeisterschaft und hegt Titelhoffnungen

+
Reitlehrer Heinrich Schwert (links) im vergangenen Jahr in Fröndenberg mit seinen erfolgreichen Teams.

Werne – Der RV St. Georg hat seine drei Mannschaften zusammen, die im Rahmen des Hallenturniers von Freitag bis Sonntag, 6. bis 8. März, den Heimvorteil nutzen wollen.

Schließlich geht es dabei auch um die Jugendmeisterschaft des Kreisreiterverbandes Unna-Hamm. Die Werner stellen unter den neun Teams, die sich dem Wettbewerb stellen, zwei Großpferdemannschaften und eine Ponyequipe. 

Den Triumph des Vorjahres – da landeten die Werner Teams in Fröndenberg auf den Plätzen eins bis drei – werden die Gastgeber wohl nicht wiederholen können. „Gegenüber dem Vorjahr fallen acht Reiter aus unterschiedlichen Gründen aus. 

Wir haben einen richtigen Aderlass“, sagt Reitlehrer Heinrich Schwert, ist aber überzeugt: „Wir werden kämpfen und zwei ordentliche Großpferde-Mannschaften auf die Beine stellen.“ Allerdings dürfe jetzt nichts mehr passieren, denn: „Am Montag sind noch zwei Ausfälle hinzugekommen, auch für das Ponyteam wird es jetzt richtig eng.“

 Das Turnier in der Halle des RV St. Georg in Ehringhausen beginnt morgen (Freitag) um 16 Uhr mit einem Stilspringwettbewerb, anschließend finden weitere Springen in der Leistungsklasse A* und A** statt. Am Samstag gibt es Dressurprüfungen der Klasse A und L, Dressurwettbewerbe sowie Springprüfungen in der Klasse L und M. 

Die Jugendkreismeisterschaft startet am Sonntag früh um 10 Uhr mir der A-Dressur für Mannschaften, das Springen beginnt um 14.30 Uhr. Für die Ponymannschaft reiten Janne Bergmann, Mara von Bohlen. Laura Schwert, Leonie Vehring, Anna Kroes und Katharina Pieper.

 Für die erste Großpferde-Mannschaften reiten Chiara Schäfer, Kim Zoschke, Madleen Hagemeier, Lea Kroes – alle vier starten in der Dressur und im Springen. Die zweite Großpferde-Mannschaft ist besetzt mit Sophie Sikorra, Inken Bergmann, Simon Möllmann, Lea Kroes in der Dressur. Im Springen wird sie ergänzt von Carolin Stöver und Laura Marie Urbanzcyk

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare