Fußballer des Städtischen Gymnasiums im NRW-Finale

+
Riesenjubel bei den Fußballern des Städtischen Gymnasiums Bergkamen mit ihrem Betreuer Matthias Fahling: Sie schafften den Sprung ins Landesfinale in Nordrhein-Westfalen.

BERGKAMEN – Großer Erfolg für das Städtische Gymnasium Bergkamen: Die Fußballer der Jahrgänge 1998 bis 2000 (Wettkampfklasse II) sicherten sich im Iserlohner Hemberg-Stadion die Meisterschaft im Regierungsbezirk Arnsberg und lösten damit das Ticket für das NRW-Finale am 5. Juni. Zuvor spielten sie ein furioses Turnier und besiegten sogar Bundesliga-Nachwuchs.

Im ersten Spiel besiegte der Meister des Kreises Unna das Gymnasium Olpe mit 1:0. Das Tor erzielte Fabio Mainka mit einem sehenswerten Lupfer Mitte der zweiten Halbzeit auf Vorarbeit von Sebastian Rabe. Zuvor hatten Serkan Gül mit zwei Freistößen und Felix Rudolf mit einem Kopfball jeweils nur den Querbalken getroffen. Gegen die Gesamtschule Iserlohn gerieten die Bergkamener früh in Rückstand (7.) und kamen erst kurz vor dem Ende der Partie durch einen Gewaltschuss von Felix Rudolf aus 25 Metern zum verdienten Ausgleich.

Vor dem letzten Spiel gegen die Pestalozzi-Realschule aus Bochum, die einige Nachwuchsspieler des Zweitligisten VfL in ihren Reihen hatte, war klar: Zum Weiterkommen zählte nur ein Sieg, denn der Gegner verfügte, bei ebenfalls vier Punkten, über das deutlich bessere Torverhältnis.

In der fußballerisch besten Begegnung dieser Endrunde stellte Ismail Pakdemir sieben Minuten nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit die Weichen auf Sieg. Erwartungsgemäß erhöhte Bochum den Druck, doch die SGB-Defensive stand sicher. Fünf Minuten vor dem Abpfiff fiel die Entscheidung: Felix Rudolf traf zunächst zum 2:0, wenig später setzte Spielmacher Serkan Gül nach einem Solo den Schlusspunkt.

„Wir sind als Mannschaft aufgetreten, in der jeder für jeden gelaufen ist und gekämpft hat. Das war eine überragende fußballerische Leistung und ein absolut verdienter Erfolg“, bilanzierte Betreuer Matthias Fahling zufrieden.

SGB: Dominik Lehmann – Max Ehlert, Sebastian Rabe, Felix Rudolf, Lukas Beimann, Tom Pracht, Niels Strehlau, Ismail Pakdemir, Moritz Prengel, Kemal Akbulut, Serkan Gül, Fabio Mainka, Niklas von Malottki, Florian Frische, Hamid Charif - red

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare