Hisham Saado geht zum FCO – Siegner Trainer bei RW Unna

+
Hisham Saado.

Werne/Bergkamen - Auch die Fußball-Szene in Kamen/Bergkamen bleibt trotz der Winterpause in Bewegung.

Hisham Saado, Ex-Kapitän des Werner SC, geht zum Ligarivalen FC Overberge, der VfK Weddinghofen verstärkt sich ebenfalls – und Sascha Siegner hat einen neuen Job. Der im Dezember bei TuRa Bergkamen entlassene Trainer hat bei RW Unna angeheuert.

Dass Hisham Saado den Bezirksligisten WSC verlassen würde, war nach seinem Disput mit Trainer Kurtulus Öztürk abzusehen. In Overberge soll er im Defensivbereich für noch mehr Stabilität sorgen. Saado ist nach Sebastian Schnee (zum SSV Mühlhausen) der zweite Abwehrspieler, der den Sport Club in der Winterpause verlässt.

„Darüber hinaus sind wir mit einem weiteren Wunschspieler von mir noch in Gesprächen“, sagt FCO- Trainer Marc Woller. Vollzug kann er noch nicht melden. Eile ist in Overberge ohnehin nicht geboten, denn der Tabellenzweite hat zum Rückrundenauftakt spielfrei und steigt erst am 28. Februar ins Spielgeschehen ein.

Neben dem Masters am kommenden Wochenende spielt Overberge am 17. Januar noch die Bergkamener Hallenstadtmeisterschaft, ehe am 23. und 24. Januar das vereinsinterne Hallenmasters auf dem Plan steht. Danach geht auch die Vorbereitung im Freien wieder los, in der die Rot-Weißen unter anderem Testspiele gegen die A-Junioren von Eintracht Dortmund und die U23 von Westfalia Rhynern bestreiten werden.

 Einen Monat nach seiner Entlassung beim Bezirksliga-Schlusslicht TuRa Bergkamen wurde Sascha Siegner am Dienstag beim A-Kreisligisten RW Unna als neuer Trainer vorgestellt. Siegner wird gleichberechtigt neben Sebastian Laub arbeiten.

„Bei RW Unna werden immer zwei gleichrangige Trainer tätig sein“, erklärt dazu der Sportliche Leiter Andreas Heyn. Siegner tritt die Nachfolge von Georgios Kipreos an. Dieser hatte seinen Posten zum Ende der Hinrunde niedergelegt und will sich künftig vermehrt um die Jugend und die zweite Mannschaft kümmern.

Sascha Siegner freut sich auf die neue Aufgabe beim Traditionsverein. Bevor er zu Beginn der Saison beim FC TuRa angefangen hatte, war er bei den A-Junioren von Westfalia Rhynern und beim Unnaer Ortsrivalen SV Afferde aktiv. Das Kapitel TuRa war mit zwei Punkten aus 15 Spielen enttäuschend verlaufen.

Schon am Samstag gibt es für Siegner ein Wiedersehen mit dem FC TuRa, wenn RW Unna in Bergkamen beim Warsteiner Masters antreten wird. Beide Teams treffen in der Halle am Friedrichsberg um 13.11 Uhr direkt in ihrem ersten Gruppenspiel aufeinander.

Der ambitionierte Fußball-B-Ligist VfK Weddinghofen wird die Vorbereitung auf die zweite Serie mit drei neuen Spielern aufnehmen. Beim Trainingsauftakt am 14. Januar werden Maurice Steiner vom TuS Wiescherhöfen und Niko Eppmann vom VfB Lünen 08 (beide Bezirksliga) vorgestellt. Aus der VfK-Reserve wird zudem Metin Salli hochgezogen.

„Mit diesen drei Spielern haben wir unsere Wunschspieler bekommen. Wir sind uns sicher, dass alle die Qualität unseres Kaders erhöhen und uns neue Möglichkeiten geben“, sagt Trainer Daniel Knapp, der sich – ebenso wie sein „Co“ Marc Steiner – mit dem Vorstand auf eine Vertragsverlängerung bis Juli 2017 verständigt hat.

„Wir fühlen uns wohl und sehen beim VfK eine Perspektive. Wir wollen gemeinsam nach vorne schauen und gucken, was wir diese Saison noch erreichen können. Außerdem haben wir nun auch eine gewisse Planungssicherheit und werden zeitnah anfangen mit den vorhandenen Spieler zu sprechen“, sagt Daniel Knapp.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare