WSC-Jubiläumsturnier mit acht Mannschaften

Werne -   Vom 30. Juli bis zum 8. August richtet der Werner SC im Sportzentrum Lindert ein anderthalbwöchiges Jubiläumsturnier für Seniorenteams aus – Anlass ist der 15. Geburtstag des Fusionsvereins.

In zwei Vierergruppen gehen dabei fünf Bezirksligisten und drei A-Ligisten an den Start. Der gastgebende Bezirksligist Werner SC trifft dabei auf die beiden A-Ligisten TSC Kamen und VfL Kamen, wobei der VfL ein heißer Aufstiegskandidat zur Bezirksliga als Meister der Staffel 2 ist. Zudem spielt der Bezirksligist SV Langschede in dieser Gruppe mit.

In der Gruppe B treten die drei Bezirksligisten TuS Ascheberg, SV Drensteinfurt und Westfalia Rhynern II gegeneinander an, wobei Rhynern II genau wie der WSC noch auf den Sprung in die Landesliga hoffen kann. In dieser Gruppe spielt auch der Kreisligist SG Massen mit. die Vorrunde beginnt am Donnerstag, 30. Juli. Bis zum Dienstag, 4. August, wird die Vorrunde täglich mit zwei Spielen ausgetragen, wobei abwechselnd in den Vorrunden-Gruppen gespielt wird.

Die Halbfinals sind für Donnerstag, 6. August, terminiert. Das Finale steigt am Samstag, 8. August.

Damit die Vereine auch mit den gemeldeten Mannschaften antreten, hat sich der Werner SC einen sogenannten Tagespreis ausgedacht: „Für jeden Sieg in der Vorrunde gibt es 120 Euro, der Sieger im Halbfinale erhält 300 Euro. Das ist als zusätzlicher Anreiz gedacht“, sagt der WSC-Fußballchef Thomas Overmann. Auf ein Spiel um Platz drei wird bewusst verzichtet und der Turniersieger erhält 700 Euro.

Zudem hat der Werner SC sich mit dem SV Stockum abgesprochen und bewusst keine Vereine eingeladen, die dort parallel beim Symalla-Cup spielen. „Wir sind ja dort Titelverteidiger. Deswegen treten wir auch mit unserer Reserve an, die auch einen gut besetzten Kader hat“, erklärt Overmann..

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare